• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Die 615. Feier kann losgehen

11.05.2018

Wildeshausen Im Weserstadion bei Werder sagt man: „Kann losgehen.“ Das trifft auch auf das 615. Gildefest in Wildeshausen zu, das Pfingsten gefeiert wird. Bei der Himmelfahrtsversammlung der Gilde im Rathaussaal erhielt Gildegeneral und Bürgermeister Jens Kuraschinski ein klares Votum der 100 anwesenden Mitglieder: „Braunbier satt für alle“. Zuvor hatten die Ausschüsse die Planungen für das Gildefest vom 20. bis 26. Mai vorgestellt.

Anschließend wurden die Kompaniequartiere verkündet: Die Königskompanie holt König Andreas Tonn in der „Gildestube“ ab. Die I. Kompanie (Ratskompanie), schlägt ihr Quartier erstmals im alten Feuerwehrhaus auf, die II. Kompanie (Cornauer Tor) bei Landmaschinen Schröder, die III. Kompanie (Westertor) auf der Burgwiese an der Konzertmuschel, die IV. Kompanie (Huntetor) auf dem Parkplatz der „Gildestube“ und die V. Kompanie (Wachkompanie) im Rathaus.

Die Eintrittspreise für das Gildefest wurden wie folgt festgelegt: Großer Zapfenstreich mit Feuerwerk auf der Burgwiese: 6 Euro; Eintritt ins Festzelt: Pfingstsonntag 8 Euro, Pfingstmontag 7 Euro, Pfingstdienstag 7 Euro, Pfingstmittwoch kein Eintritt sowie am Samstag nach Pfingsten 7 Euro.

Für die große Gildefestparty am 19. Mai wurde erneut die Top-40-Band „Live Sensation“ engagiert. Selbstverständlich tritt auch wieder Mickie Krause auf. Auf dem Marktplatz wird an diesem Abend die Bremer Band „Triplepack“ für Unterhaltung sorgen. Sehr zufrieden ist der Musikausschuss, dass es endlich gelungen ist, die Jigger Bigger Band aus Holland für Pfingstsonntag zu verpflichten. Die Marchingband gibt es seit 1987. Sie wird am Abend des 20. Mai auf dem Marktplatz für Unterhaltung sorgen.

Christoph Koopmeiners
Wildeshausen/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2705

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.