• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Licht, Feuer und Schnee in Wildeshausen

02.02.2019

Wildeshausen Passend zum Fest „Mariä Lichtmess“ und den endlich heller werdenden Tagen hat die Stadt Wildeshausen am Freitag zur Premiere des Festes „Licht und Feuer“ eingeladen. Von 16 bis 20 Uhr hatten der Handels- und Gewerbeverein sowie das Stadtmarketing ein vielfältiges Programm vorbereitet, das vor allem in den späteren Stunden so manchen Besucher in seinen Bann zog.

Fantasievolle Kostüme

Für viel Begeisterung sorgten die illuminierten Stelzenläufer von „Stelzen-Art“ aus Bremen, die die Besucher mit ihren fantasievollen Kostümen verzauberten. Als Volltreffer erwies sich auch die Schneekanone, die Gastwirt Stefan Thuns vor der Brasserie positioniert hatte.

Heiß her ging es bei den Auftritten der Feuerschlucker Max Besch aus Syke und Sebastian Ziegler aus Wildeshausen. Die beiden Mitglieder der „Bovelzumft“ aus Bassum schickten in der Hunte- und Westerstraße so manch helle Flamme gen Himmel.

Ihnen nicht nach standen die „Drachenrachen“ Marco und Lukas Neumann aus Oldenburg mit ihrer Feuershow.

Viele Besucher nutzten auch die Gelegenheit, sich dem historisch gekleideten Nachtwächter Jörg Reichel anzuschließen, der seine Runden durch die Innenstadt zog und dabei Geschichten aus alten Zeiten erzählte.

Musik und mehr

Für Musik sorgten derweil der 15-jährige Lars Osterloh aus Wildeshausen, der mit Gesang und Gitarre Popsongs neu interpretierte, die Oldenburger Band „Pangea“, die Celtic Folk und Classicrock präsentierte, das Blasorchester Wildeshausen sowie das Musikkorps Wittekind.

Über mangelnde Resonanz konnten sich auch die Innenstadtgeschäfte nicht beklagen, die an diesem Tag bis 20 Uhr geöffnet hatten und mit Sonderaktionen sowie heimeligen Autorenlesungen punkteten. Mit ihrer bunten Mischung aus plattdeutschen Geschichten, Krimis, Märchen und mehr stießen Friedrich Ahlers, Hans-Werner Aschoff, Renate Blauth, Christian Bormann, Heike Luschnat, Sven Morschek,  Katja Neuefeind und Manuela Grube auf aufmerksame Zuhörer. Parallel zu Grubes Lesung im Kreativ-Eck konnten die Kinder zudem bunte Laternen basteln.

Kreativ ging es auch bei der Aktion der Musischen Schule Pi-Pa-Pohl im Vorraum der Volksbank zu. Hier entstanden ^nicht nur schmucke Tischlaternen, sondern auch so manche Kerze wurde verziert – und brachte so Licht in die dunkle Februarnacht.


Mehr Bilder finden Sie unter   www.nwzonline.de/fotos 
Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.