• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Weihnachtskonzert mit einem Hauch von Karibik

10.12.2018

Wildeshausen „Christmas goes Latin“ war der Jahresabschluss und zugleich das Weihnachtskonzert mit der Jazzformation „Tin Tin Deo“ überschrieben, das der Vorsitzende der Jazzfreunde Wildeshausen, Jörg Skrzippek, am Freitagabend vor mäßig besetzten Sitzreihen in der Kreismusikschule Wildeshausen eröffnete. Zum einen bedankte er sich für die Treue der Musikfans, zum anderen verwies er auf das 25-jährige Bestehen der Jazzfreunde im kommenden Jahr. „Unser Programm habe ich heute Morgen aus der Druckerei geholt. Darin sind die Konzerthöhepunkte zum Jubiläum nachzulesen“, riet der Vorsitzende zur Mitnahme. Auch der Hinweis auf den Kauf von Losen für die Weihnachtstombola der Wildeshauser Rotarier legte Skrzippek allen Gästen ans Herz.

„Unsere heutigen Gäste stammen aus Oldenburg und der Region sowie aus Spanien. Die Sängerin Katja Knaus ist eigens aus Spanien zur Konzertreihe in den Norden gekommen“, erklärte Skrzippek. Zum Programm des Konzertabends gehörten Weihnachtsklassiker wie Blanca Navidad (White Christmas), Feliz Navidad, Happy Christmas, Santa Claus, Adeste Fidelis (Herbei o ihr Gläubigen), Felices Fiestas (Have yourself a merry little christmas), In Dulci Jubilo, Stille Nacht oder Moje Wiehnacht, alle in mitreißenden Arrangements mit lateinamerikanischen Rhythmen sowie einer Prise Jazz und Soul präsentiert.

„Tin Tin Deo“ wurde vor vier Jahren gegründet, trat seitdem in 40 Konzerten auf und lieferte drei CD-Produktionen. Heute gehört die Band zu einer der besten in diesem Genre in Norddeutschland. Skrzippek verwies auf die mitreißenden Rhythmen, mit lyrischen und gefühlsstarken Melodien einer kraftvollen Rhythmusgruppe und der Bläsersektion, die einen Hauch von Copacabana und Karibik-Atmosphäre vermittelten.

Sängerin Katja Knaus studierte in Groningen und Köln Musik, war Preisträgerin bei „Jugend jazzt“ und wohnt in Spanien. Der Trompeter und Flügelhornist Matthias Bergmann lebt in Köln, spielte viele Jahre in der Peter Herbolzheimer Bigband. Er ist ein national und international gefragter Solist.

Die weiteren Musiker der Band mit Lukas Meile (Percussion), Thomas Hempel (Drums), Arne Bohnet (Klavier) und Michael Junker (Saxofon) sind in der nordwestdeutschen Musikszene wohlbekannt. Helmut Reuter (Bass) lernte in Havanna kubanische Musik und wirkt in unterschiedlichen Formationen vom Gospel Symfonic Orchestra bis zum Jazztrio mit. Andreas Barkhoff (Posaune) spielte in der Roger Cicero Bigband.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.