• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musikalisches Wiedersehen für Kantor Ralf Grössler

14.05.2018

Wildeshausen Ein Wiedersehen gab es für Kantor Ralf Grössler am Freitagabend mit dem Gospelchor „Sing and Pray“ in der Alexanderkirche Wildeshausen. Aus Fürstenfeldbruck war der Chor in die heutige Wirkungsstätte Grösslers angereist, um dort ein mitreißendes Konzert unter der Chor-Leitung von Kirchenmusikdirektorin Kirsten Ruhwandel zu geben.

Doch bevor die Gäste aus Bayern ihre Gospelmusik mit der „Guten Nachricht“ versprühten, stand Grössler die Freude über das Wiedersehen ins Gesicht geschrieben. In seiner Begrüßungsansprache erinnerte er an die Anfänge des Chors. Als junger Kantor hatte er per Handzettel zur Teilnahme an einer ersten Probe am 4. November 1982 aufgerufen. 20 Sängerinnen und Sänger folgten der Einladung.

Bis heute ist der Gospelchor „Sing and Pray“ Bote der Weiterentwicklung der kirchlichen Musik. Seit 1983 dabei ist der einzige farbige Sänger im Chor, Simon Suggarray Sun. Er gibt dem Chor mit seinen solistischen Beiträgen den besonderen Stempel.

Wie sich das anhörte, konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer in der Alexanderkirche am Freitagabend genießen und hören. Allen voran Ralf Grössler, der mit dem Fortbestand des Chors auch ein Stück seiner Initiative und Arbeit als junger Kantor bis heute bestätigt sieht.

Das Konzert in Wildeshausen war Bestandteil des Rahmenprogramms zum 13. Niedersächsischen Kirchenmusikkongresses, der von Himmelfahrt bis einschließlich Samstag im Blockhaus Ahlhorn von Grössler für die Oldenburgische Landeskirche organisiert worden war.

Nach dem Konzert in der Alexanderkirche erfreuten sich die Kongressteilnehmer ab 23 Uhr an dem erfrischenden Auftritt der A-Cappella-Formation „Die Profisorischen“ in der Kapelle an den Fischteichen in Ahlhorn.->  

Weitere Nachrichten:

Gospelchor | Blockhaus | Die Profisorischen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.