• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Konzert mit kirchlichem Evergreen

07.12.2018

Wildeshausen Auf Hochtouren läuft nach Angaben der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde der Vorverkauf für das Konzert der Berliner Gesangsgruppe „niniwe“ am Sonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr in der Wildeshauser Alexanderkirche.

„Es ist ein großes Konzertereignis für Wildeshausen“, erklärt die Pressebeauftragte Wiltrud Stanszus. Der Titel des Programms sei nicht umsonst „Stille Nacht“. Das Lied wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Zu Heiligabend 1818 führten der Arnsdorfer Dorfschullehrer und Organist Franz Xaver Gruber (1787–1863) und der Hilfspfarrer Joseph Mohr (1792–1848) in der Schifferkirche St. Nikola in Oberndorf bei Salzburg das Weihnachtslied erstmals auf. Aus einfachsten und nahezu zufälligen Verhältnissen entstanden, zählt „Stille Nacht, Heilige Nacht“ heute zu den wenigen Liedern, die in fast allen Sprachen rund um die Welt gesungen werden. Die Gruppe Niniwe wird darauf wahrscheinlich auch eingehen.
  Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Bökers am Markt, Burgstraße 1 in Wildeshausen, und im evangelischen Kirchenbüro, Sägekuhle 7 in Wildeshausen, oder unter Telefon   0 44 31/24 49.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.