• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Lichtspielhaus In Wildeshausen: Vorhang auf für erfolgreiches Kino-Jahr

02.01.2020

Wildeshausen Es war „das“ Jahr fürs Wildeshauser „Lili-Servicekino“: Im Frühjahr erhielten die Betreiber Michael Prochnow (77) und Heinz Rigbers (60) den Wildeshauser Wirtschaftspreis, im Sommer zeichnete Nordmedia das heimische Lichtspielhaus für die Gestaltung eines „hervorragenden Jahres-Filmprogramms“ aus und zum Jahresende liegen beeindruckende Zahlen vor. „Wir haben die zweitbeste Besucherzahl überhaupt: etwa 29 000“, sagt Prochnow. Nur das Jahr 2015 sei mit rund 30 000 Zuschauern leicht besser gewesen.

Zum Glanz des Kinos trugen auch die kräftigen Investitionen der Vergangenheit bei: So wurde im Juli 2012 auf Digitaltechnik, „Real 3D“ und 7.1 Sound umgestellt. „Wir sind auf dem allerneuesten Stand“, betont Prochnow. Auch Fußboden und die Polsterung der Kinosessel wurden erneuert. Als eines der wenigen Kinos überhaupt hat das „Lili“ die alte Technik nicht komplett rausgeschmissen: So können noch Stummfilme gezeigt werden, die Johannes Cernota live am Klavier begleitet. Oder im März ein alter Streifen über die heimische Schlagersängerin Renate Kern (1945-1991).

Die filmhits 2019

Von einem „guten Filmjahr“ spricht Rigbers. Zu den Publikumslieblingen gehörten „25 km/h“, „Das perfekte Geheimnis“ und „Der Junge muss an die frische Luft“. Rigbers: „Den haben manche sogar dreimal gesehen.“ Ein Erfolg war auch der Queen-Film „Bohemian Rhapsody“. „Bei den ersten Vorstellungen wurde sogar geklatscht“, verrät Prochnow. „Das ist eher selten.“ Zum Jahresende erweisen sich „Star Wars“ und „Eiskönigin 2“ als Kassenknüller. Und was war Rigbers’ Lieblingsfilm? „,Once Upon a Time in Hollywood’ von Quentin Tarantino hat mir gut gefallen“, so der Kino-Betreiber, der seit über 30 Jahren regelmäßig Gast der „Berlinale“ ist.

Was kommt 2020?

„Im April kommt der neue James Bond“, weiß Rigbers. Zu Kassenschlagern dürften auch der neue Film mit den „Minions“ und „Top Gun II“ werden. An der bewährten „Film-Auslese“ am Mittwoch will das „Lili-Servicekino“ festhalten. Regelmäßig bis auf den letzten Platz besetzt ist das „Malteser-Filmkino“ an jedem letzten Dienstag im Monat, bei dem auch Kaffee und Kuchen serviert werden.

Festhalten wollen die Betreiber an ihrem Konzept, die Kino-Bühne für heimische Kulturveranstaltungen zur Verfügung zu stellen. So tritt am Freitag, 14. Februar, ab 20 Uhr „Rafis Swing Club Combo“ mit deutschem Swing von Paul Kuhn über Hildegard Knef bis Roger Cicero auf. Das Bremer Impro-Theater wird am Freitag, 20. März, wieder ein Gastspiel geben. Legendär sind auch die Konzert-Übertragungen wie die „Silvester-Gala“ der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Chefdirigent Kirill Petrenko.

Konkurrenz Internet

Natürlich seien Streamingdienste via Internet wie „Amazon Prime“ oder „Netflix“ eine Konkurrenz, gibt Rigbers ohne zu zögern zu. „Das Kino-Publikum hat sich verändert.“ Gleichwohl komme die jüngere Kundschaft zurück, wenn Blockbuster wie „Star Wars“ oder andere Filme in hoher Qualität oder in 3D angeboten werden. Zudem biete das Kino viele Extras, so die Gastronomie, die es auf dem heimischen Sofa nicht gebe. Vom Gemeinschaftserlebnis einmal ganz abgesehen.

Zukunftswünsche

In die Planungen des Stadtmarketing zum Jubiläum „750 Jahre Stadtrechte“ sei das Kino nicht eingebunden, bedauert Rigbers. Es gebe aber vielleicht eine andere Gelegenheit, in der Publikumsgunst weiter zu steigen: Das Kino würde gern Außenstandort des internationalen Filmfestes Oldenburg werden. Den Gesprächsfaden mit Filmfest-Macher Torsten Neumann will Rigbers im neuen Jahr wieder aufnehmen.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.