• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Keyboarder Bo Heart setzt auf Musik mit Gefühl

04.03.2019

Wildeshausen Er steht seit drei Jahrzehnten auf der Bühne und fühlt sich in vielen Musikgenres zu Hause: Keyboarder und Sänger Bo Heart trat am vergangenen Freitagabend in der Reihe „Spasche live“ in der Aula der Privatschule auf.

Der Hamburger Keyboarder erfüllt die Erwartungen des Publikums gänzlich. Am Ende wurden sogar lautstark Zugaben gefordert. Bo Heart interpretierte Welthits vergangener Jahre neu. Außerdem beeindruckte er die Besucherinnen und Besucher mit den selbst geschriebenen Liedern „Love letters“ und „Best of both worlds“. Weiterhin spielte er eigene Versionen von Musikgrößen wie den Beatles, den Rolling Stones oder Elton John.

Zwischen den Stücken nahm sich Heart die Zeit, auf seine musikalischen Anfänge zurückzublicken. „Mir fiel in den Anfangstagen das Notenlesen immer schwer“, berichtete er den Zuschauern. Um sich trotzdem zu verbessern, habe er, als Sohn eines Pastors, den Saal der Gemeinde genutzt. 1978 gründete er seine erste Band mit dem Namen „Harbinger“, wenig später dann die „Boogie Band“.

In der zweiten Hälfte des Konzertes wurde der Musiker von seiner Tochter Laila unterstützt. Mit ihr sang er mehrere Lieder voller Gefühl. Den Abschluss des Konzertes bildete eine Coverversion von Leonard Cohens „Hallelujah“. Mit teils stehenden Ovationen verabschiedeten die Zuschauer Heart von der Bühne.

Bo Heart ist bereits seit über 30 Jahren in der Musikbranche aktiv. Der Keyboarder und Sänger arbeitete mit einer Vielzahl renommierter deutscher Künstler zusammen. So kreuzten sich die Wege des 58-Jährigen unter anderem mit denen von Vicky Leandros und Xavier Naidoo. Dazu veröffentlichte er zwei Soloalben.
 Auf das nächste Highlight der von Arndt Baeck organisierten Konzertreihe „Spasche Live“ müssen Interessenten nur einen Monat warten. Der Bremer Songwriter Matthias Monka präsentiert am Freitag, 5. April, ab 19.30 Uhr sein neues Album „Stunde Null“. Mit von der Partie wird auch Gitarrist Oliver Kronhardt sein. Karten zum Preis von 12 Euro gibt es an mehreren Vorverkaufsstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.