• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Projektchor meistert erste große Hürde

25.09.2019

Wildeshausen Noch sind nicht alle Veranstaltungen des Programms „750 Jahre Wildeshauser Stadtrechte“ bekannt. Doch die Chorgemeinschaft St. Peter Wildeshausen geht bestens vorbereitet ins Jubiläumsjahr 2020. Der Projektchor hat die Proben für die „Vater unser Messe“ für das Rahmenprogramm des ökumenischen Kirchentags 2020 abgeschlossen, berichtet Vorsitzender Uwe Leinemann. Nach der Herbstpause, am 28. Oktober, könnten die Proben für den zweiten Teil des Konzerts beginnen.

Selten war ein Chorprojekt in der Kreisstadt so aufwendig: Bereits Anfang des Jahres suchte die Chorgemeinschaft St. Peter Stimmen für die „Vater unser Messe“ aus der Feder des Grazer Komponisten Lorenz Maierhofer. Eine Info-Veranstaltung am 9. Februar im Hotel Wildeshauser Hof war ein Erfolg. 116 Sängerinnen und Sänger aus weiten Teilen der Region, darunter aus Wardenburg, Großenkneten und Goldenstedt, meldeten sich. Die Übungsabende im Waltberthaus konnten, wie geplant, am 6. Mai starten.

Im Sommer folgte ein Rückschlag: Dirigent Henning Surmann, der das Projekt mit initiiert hatte, beendete aus persönlichen Gründen seine Arbeit. Weil der neue Chorleiter Dr. Walter Bialek erst ab Herbst zur Verfügung steht, verpflichtete der Chor mit der Großenkneterin Frauke Willers eine weitere Übungsleiterin.

14 Übungsabende

Inzwischen wurden 14 Übungsabende absolviert, davon sieben mit Willers. „Es ist bislang super gelaufen“, erklärt Leinemann. Weil derzeit noch nicht mit Orchester geprobt werden könne, leite Willers mit einem langen Vorspiel am Klavier ein. Dann fänden die Sängerinnen und Sänger besser den Ton. Neben der „Vater unser Messe“ habe die Gruppe ein weiteres Lied, „Jerusalem“, eingeübt. Es sei vor allem dem Solisten Florian Hinxlage wie auf den Leib geschrieben.

Der Solist und Regisseur hat sich in jungen Jahren als Musical-Darsteller einen Namen gemacht. Als „Baby John“ spielte er in der West Side Story. Er verkörperte zudem Hauptrollen in Musicals wie „My Fair Lady“, „Cabaret“, „The Scarlet Pimpernel“ oder „Der kleine Horrorladen“. Auch sah man ihn als Pontius Pilatus in der Rock-Oper „Jesus Christ Superstar“. Als Regisseur setzte Hinxlage im Klosterhaus Ibbenbüren „Die 10 Gebote“ in Szene. Seit Herbst 2017 ist er als künstlerischer Leiter und Regisseur an der Freilichtbühne Hallenberg im Sauerland engagiert. Dort inszeniert er im kommenden Jahr auch die Passionsspiele. „Der Termin ist mit Wildeshausen abgestimmt“, erklärt Leinemann.

Tour nach Bourtange

Weil bei den Proben kaum Zeit für persönliche Gespräche bleibt, fuhr die Chorgemeinschaft nun in die Niederlande, um das Miteinander zu stärken. Ziel war die Festung Bourtange in der Provinz Groningen. Dort fand der jährliche Herbstmarkt statt. „Dekoartikel, Antiquitäten, Flohmarktwaren, Marmeladen und Süßigkeiten konnten gekauft werden“, so Leinemann. Zu den Klängen von Live-Musik konnten die Gäste auf dem Marktplatz ausspannen. Gegen Abend ging es zurück nach Wildeshausen.

Eine „kleine Generalprobe“ steht nun am Montag, 30. September, im Waltberthaus an. Erstmals wird Solist Florian Hinxlage mit dem Projektchor die „Vater unser Messe“ singen, am Klavier begleitet von Johannes Kühling aus Visbek. Die Proben für den zweiten Teil des Konzerts beginnen am Montag, 28. Oktober, im Musiktrakt des Gymnasiums Wildeshausen. Dort steht Bialek ein Flügel zur Verfügung. Eingeübt werden sollen eher „weltliche“ Lieder wie „Can’t Help Falling in Love“, das bereits Elvis Presley gesungen hat.
 Die „Vater unser Messe“ mit Chor, Streichern und Solisten soll im Rahmen eines Kirchentags am Samstag, 20. Juni 2020, um 20 Uhr in der Alexanderkirche zur Aufführung kommen. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für das Chorprojekt wird gebeten.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.