• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bergfest statt Faschings-Auftakt

13.10.2017

Wildeshausen Der 11.11. ist in diesem Jahr nicht nur für die Faschingsfreunde im Lande ein magisches Datum, sondern auch für Gildemitglieder und all diejenigen, die sich schon einmal langsam wieder auf das nächste Gildefest in vorbereiten wollen.

Just an diesem Tag lädt nämlich der Pfingstclub „Los Gilderados“ zur großen Bergfestparty ein. Aber nicht um 11.11 Uhr, sondern um 21 Uhr in der „Gildestube“ in Wildeshausen. Damit kommt Wirt Holger Munke mit ins Spiel, heute Betriebsleiter der „Gildestube“ im Hannoverschen Hof, und Mitbegründer der „Los Gilderados“ im Jahr 2004.

Bergfeste der Pfingstclubs gibt es viele in der Stadt. Doch bei dieser Party rechnen die Gilderados mit rund 800 Besuchern. „Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr ist das durchaus realistisch“, meinte Michael Rüdebusch zusammen mit Sebastian Haarbauer, Florian Gräwert (DJ Flo) und Daniel Pasker – vier von insgesamt 17 „Los Gilderados“-Pfingstclubbrüdern bei der Vorstellung des Konzepts.

„Wir haben diesmal alle Räumlichkeiten – vom Spiegelsaal, über Reitersaal bis zum Raum der Pielepoggen – alles zur Verfügung, um dem großen Ansturm gerecht zu werden“, erklärten die vier Gilderados weiter. Holger Munke konnte das bestätigen. „Im vergangenen Jahr mussten wir bisweilen Einlassstopps einlegen. Es war einfach zu voll. Daraus haben wir gelernt und öffnen alle Räume für die Bergfestteilnehmer.“

DJ Flo wird im Reitersaal in dieser Nacht für die passende Musik aus der Konserve sorgen. Ab 22.30 Uhr erhält er allerdings Verstärkung. Handgemachte Livemusik mit Gitarre und Cajón, neben zweistimmigem Gesang wird das Duo „twinns“ aus Bremen in bester Covermanier von Evergreens bis aktuellen Hits von heute an diesem Abend direkt in der Gildestube vorstellen.

„Wir empfehlen uns mit einem Repertoire von weit über 1000 Songs“, erklärten Lars Schneider (Gitarre) und Timo Seggermann (Cajón). Der Kontakt zu den Los Gilderados ergab sich für die beiden Musiker im vergangenen Jahr bei der Hochzeit von Florian Gräwert.

Markenzeichen der „twinns“: 100 Prozent authentisch und am liebsten auf Zuruf. Damit meinten Lars – im Hauptberuf Merchandiser – und Timo (Producer bei RTL in Bremen) die Erfüllung von Musikwünschen. „Fast immer können wir sie auch spielen.“

Weitere Nachrichten:

Pfingstclub | RTL | Gildefest Wildeshausen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.