• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Orgel für die Wildeshauser Alexanderkirche bestellt

23.10.2019

Wildeshausen Dieser „Schlussakkord“ sitzt: Die Evangelische Kirchengemeinde hat dem Marburger Orgelbauer Gerald Woehl den Auftrag für die neue Orgel der Alexanderkirche erteilt. Zwar seien noch nicht 100 Prozent der geplanten Gesamtkosten von 900 000 Euro (dazu gehört auch ein mobiler Spieltisch) erreicht, wie Schatzmeister Ralf Müller vom Orgelförderverein der Alexanderkirche mitteilte. Doch der Verein gehe kein Risiko ein. Es sei bereits die erste Rate an Woehl überwiesen worden.

Die Akteure des Orgelfördervereins, mit seinem Vorsitzenden Bürgermeister Jens Kuraschinski und dessen Stellvertreter Frank Ostertag an der Spitze, informierten am Dienstag über den Stand des kulturellen Großprojekts, zu dem auch die Freilegung der Jugendstil-Rosette im Westwerk der Kirche gehört. Mittlerweile gingen 850 000 Euro an Spenden ein, so Müller, darunter etwa 70 000 Euro aus den sogenannten Pfeifenpatenschaften. Seit Ostern ist es (wie berichtet) möglich, Patenschaften für 700 der etwa 2500 Pfeifen der neuen Orgel zu übernehmen. Noch seien Pfeifen in fast allen Preiskategorien zu vergeben, berichtete Kantor Ralf Grössler, darunter auch fünf Pfeifenpatenschaften à 1000 Euro.

Eine besondere Patenschaft im Wert von 6000 Euro hat die Kölner Familie Klebinger über den Zimbelstern – ein eigenes Spielwerk der Orgel mit einer kleinen Anzahl von Glöckchen, den Zimbeln, – übernommen. Walter und Anja Klebinger und ihre Söhne Kato (19), Kari (17), Kjell und Keno (beide 15) haben bis zum vergangenen Jahr in Wildeshausen gelebt. So wurden drei Söhne in der Osternacht getauft, wie Pastor Markus Löwe berichtete. „Kari hat nach der Taufe gleich eine Rolle im Mini-Musical übernommen.“ Zudem haben sich die Jugendlichen im Konfi-Team engagiert. „Wir empfinden das Konzept hier in der Kirche als sehr schön“, erzählte Anja Klebinger (54), eine Versicherungs-Ingenieurin. „Unsere Kinder konnten viel mitgestalten.“ Über das Internet und den Alexanderboten halte sich die Familie über die Geschehnisse in der Kirchengemeinde auf dem Laufenden. Der Orgelförderverein hofft, über die Pfeifenpatenschaften insgesamt 84 000 Euro an Spenden einnehmen zu können.

Erst kürzlich stellten Orgelbauer Gerald Woehl und dessen Sohn Claudius May Woehl das überarbeitete Modell den Projektverantwortlichen vor. Als „Kopf und Künstler“ des Unternehmens habe der 79-jährige Woehl den Orgelneubau in Wildeshausen „zur Chefsache“ erklärt, wie Grössler sagte. Der Sohn des Komponisten Waldemar Woehl wolle das Projekt unbedingt selbst zu Ende bringen und habe dafür Großaufträge aus Korea und Japan zurückgestellt. Die neue Orgel werde eine ähnliche Klangfülle haben wie jene in der bekannten Hildesheimer Michaeliskirche, die Woehl vor 20 Jahren installiert hat.

Als Beleg für die Zuverlässigkeit Woehls wies Ralf Müller darauf hin, dass das im Jahr 2011 erstellte Angebot von 825 000 Euro für die Orgel nun lediglich um 4000 Euro korrigiert wurde. Der Marburger sei schon eifrig mit vorbereitenden Maßnahmen befasst. Ziel der Kirchengemeinde sei es, dass die neue Orgel Ende des nächsten Jahres, möglichst zu Weihnachten, in Betrieb genommen wird.

Für das Eröffnungskonzert hat Grössler bereits Ulrich Knörr, den Landeskirchenmusikdirektor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, gewinnen können. Er solle auf Zuruf Orgelstücke improvisieren. Es wäre der Auftakt zu neuen Musikerlebnissen in der Alexanderkirche.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.