• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wachsmann, Meyer und Becker haben die 1000 voll

27.11.2017

Wildeshausen Sage und schreibe 2000 Auftritte hat Rolf Desens (64) für den Spielmannszug Wildeshausen auf seinem Konto verbucht. Das sei schon etwas Besonderes, wie Jens Kuraschinski als Vorsitzender bei den Ehrungen im Rahmen des Winterfestes von Spielmannszug und Beat & Brassband am Samstag auf dem Reitersaal des „Hannoverschen Hofes“ hervorhob. Entsprechend groß war auch der Beifall für Desens.

„1969 bin ich im Spielmannszug angefangen“, berichtete Desens. „1970 habe ich das 700. Stadtjubiläum mit begleitet. Nun möchte ich auch beim 750. Jubiläum dabei sein. Das ist mein großes Ziel.“ Gerne erinnere er sich an die vielen Einsätze. „Alle waren auf ihre Weise sehr schön“, so der Trommler.

Als Ausdruck für diese Treue und Ausdauer ernannte Kuraschinki Rolf Desens auch zum Ehrenmitglied. „Der Spielmannszug ist sein Lebenselexier. Er hat alle Auszeichnungen schon bekommen. Nun ernennen wir ihn zum Ehrenmitglied.“ Sichtbares Zeichen dafür waren Urkunde und goldene Schulterklappen.

Nicht weniger beklatscht wurde die 50 Jahre währende Mitgliedschaft von Helmut Martens und Hartmut Posenauer. Außerdem feierte Fred Wachsmann seine 25-jährige Vereinszugehörigkeit.

Für 1000 Spiele im Spielmannszug wurden ferner Detlef Meyer, Fred Wachsmann und Dirk Becker ausgezeichnet. Auf 900 Spiele bringt es Christian Niester, auf 500 Yannic Havekost, auf 300 Laura Wielewicki, 150 Sophie Gelhaus, auf 100 Martin Horst sowie auf 50 Spiele Tamara Winkler, Henrik Wohlers und Lucy Samuel. Schulterstücke in Silber-Blau für 800 Spiele erhielt Jörn Büscherhoff.

Für die Beat & Brassband, den ehemaligen Fanfarenzug, kommen Andrea Niester und Kristin Rosemeier auf 500 Spiele. 400 sind es bei Daniela Klauke und Madleine Niester, 200 für Danay Jüchter, 150 für Patrik-Tobias Busch und Steven Klauke sowie 100 für Toni Klauke, Rosanna Mucker, Dominik Peetz und Alexander Satorius bzw. 50 für Stefan Eitner, Alexandra Nienaber und Marvin Schindler.

51 Einsätze hätten in der Spielzeit für den Spielmannszug angestanden. Das seien sieben mehr als 2016, erklärte Kuraschinski. Auf das Veranstaltungskonto der Beat & Brandband entfielen noch einmal 31 Auftritte.

Die meisten Einsätze hätten Laura Wielewicki (48), Martin Horst (47), Angelina Schröer (28) und Marvin Schindler (27) 2017 geleistet. Höhepunkt war einmal mehr Himmelfahrt und das Gildefest.

Als weitere Einsätze nannte der Vorsitzende den Kramermarktsumzug in Oldenburg mit anschließender Prämierung, das Oktoberfest in Lederhose, den Kameradschaftsabend im Krandel sowie die Trainingswochenenden in Barnstorf.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.