• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Neugierde auf heimische Natur geweckt

24.08.2019

Wildeshausen Die neunjährige Mara ist ganz begeistert: „Das ist ein tolles Buch. Da steht viel über Bäume und die verschiedenen Blätter drin.“ Auch ihr Klassenkamerad Chris (9) aus der 4c blättert interessiert: „Da ist sogar eine Landkarte drin.“ Das Buch „Im Wald und auf den Feldern im Oldenburger Land“ haben Vertreter der Naturschutzstiftung für den Landkreis Oldenburg am Freitag an 40 Kinder der beiden ersten Klassen der Wildeshauser St.-Peter-Schule verteilt. Mit dabei waren auch je zwei Vertreter der übrigen Klassen der Schule.

Insgesamt 6000 Werke der 1. und 2. Auflage hat die Stiftung bereits kostenlos an Grundschüler im Landkreis Oldenburg verteilt. Zu Beginn des neuen Schuljahrs wurden 1500 Bücher ausgeliefert, berichtete Michael Feiner, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung. Eine dritte Auflage sei in Planung, aber die Finanzierung noch nicht gesichert. Das Buch ist auch über den Oldenburger Isensee-Verlag zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen.

Dank der pfiffigen Zeichnungen des Bilderbuchgestalters Uwe Klindworth (Glane) lernen die Kinder viel Wissenswertes über heimische Nutzbäume, Kulturpflanzen und Bodenschätze. Das Buch zeige den Schülerinnen und Schülern, wie die heimischen Bäume heißen. Kleine Übungsaufgaben sollen das Naturverständnis der kleinen Leser verbessern. Illustrator Uwe Klindworth, der das Werk auch schon für eine Emsland-Ausgabe umgestaltet hat, wünscht sich für die dritte Auflage mehr Tiere und auch heimische Blumen.

Die Buchausgabe in der Aula der St.-Peter-Schule geriet zu einer kleinen Unterrichtsstunde. Bürgermeister Jens Kuraschinski stellte den Ersten Kreisrat Christian Wolf vor: „Das ist der Chris, der Vertreter des Landrates.“ Der wiederum verriet, dass er als Junge gern mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen habe – was die Schülerinnen und Schüler mit lautem Lachen quittierten. Stiftungsvorsitzender Michael Feiner, im Hauptberuf Förster, erfuhr, dass auch die Grundschüler gern mit Hilfe von Google recherchieren, aber das Buch „Im Wald und auf den Feldern“ fleißig im Sachkunde-Unterricht nutzen. Ebenso eingebunden in die Buchausgabe: Werner Knoop und Bernd Lögering von der Naturschutzstiftung, Schulleiterin Elena Lietzmann, die Klassenlehrerinnen Lisa Marie Glander und Kristina Harms sowie Verleger Florian Isensee und seine Tochter Florentine. Am Ende gab es einen kräftigen Applaus für die „Spender“. Die Vertreter der 4c sind ohnehin sehr naturverbunden. Mara erzählte stolz vom Garten ihrer Oma, in dem auch ein Pflaumenbaum wächst. Und Chris wohnt in der Wiekau: „Der Wald ist schön“, sagte er.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.