• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

In und vor der Kirche ist was los

14.12.2017

Wildeshausen Während der Wildeshauser Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz seit vergangenem Freitag in vollem Gange ist, laufen vor der Alexanderkirche noch weitere Vorbereitungen: Von Freitag, 15., bis Sonntag, 17. Dezember, gibt es dort wieder den historischen Weihnachtsmarkt.

„Nach dem erfolgreichen Testlauf der letzten zwei Jahre werden wir einen historischen Markt mit noch mehr Ausstellern aufbauen und damit den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz unterstützen“, sagt Johannes Faget, Chef der Firma „Fogelvrei Produktionen“, bei einem letzten Abstimmungstreffen mit Weihnachtsmarktorganisator Frank Stauga. Drei Tage lang wird es mittelalterlich auf der Herrlichkeit zugehen. Das Angebot reicht von Edelsteinen, Amuletten, Duftkerzen, Ruf- und Trinkhörnern über Kinderattraktionen wie Bogenschießen, Dosenwerfen und Wikingerkegeln bis hin zu Met- oder Absinth-Tavernen und einer Schweinebräterei.

Änderungen im Verkehr

Der erweiterte Weihnachtsmarkt auf der Herrlichkeit ist mit einer Änderung in der Verkehrsführung verbunden: Die Kirchstraße ist am Freitag von 16.30 bis 22 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 22 Uhr nicht befahrbar. Die Herrlichkeit und die Sägekuhle bleiben wie gewohnt durchgängig erreichbar, allerdings ist die Zufahrt nur über die Kokenstraße möglich. Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz wird bis zum 21. Dezember weitergeführt. Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr sowie wochentags von 15 bis 20 Uhr.

Der historische Weihnachtsmarkt wird am Freitag um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Alexanderkirche eingeleitet und anschließend durch Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski offiziell eröffnet. Am Samstag und Sonntag ist der historische Markt von 11 bis 20 Uhr geöffnet. In der Kirchstraße sind an dem Wochenende 13 zusätzliche Kunsthandwerker und auch die Feuerwehr Wildeshausen mit ihren Ständen vertreten. Dazwischen sorgen immer mal wieder Straßenkünstler für weihnachtliche Unterhaltung, kündigt das Stadtmarketing an.

Die Kirchengemeinde bietet zudem ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen, Konzerten und Kinderaktionen an:
 Freitag, 15. Dezember: 15.30 Uhr Kinderkirche im Remter; 17 Uhr Gottesdienst zum Beginn des Historischen Weihnachtsmarktes (mit Posaunenchor unter der Leitung von Axel Sator, dem Konfirmandenjahrgang K18 und der Kinderkirche); 19 Uhr Offenes Singen (mit dem Gospelchor Joyful Voices unter der Leitung von Ralf Grössler).
Samstag, 16. Dezember: 14 Uhr Führung durch die Alexanderkirche mit Küster Wolfgang Jöllenbeck (Treffpunkt vor dem Remter); 15 Uhr „Die Weihnachtsgeschichte – Der Film“ (im Remter); 15.30 bis 17.30 Uhr Bastelaktion für Jung und Alt im Remter (mit Sandra Damm und Nadine Hake); 18 Uhr Weihnachtliche Gute-Nacht-Geschichten für Kinder (in der Alexanderkirche); 19 Uhr Adventsandacht (mit Anne Huxhold, Fabian Reinke und Markus Löwe).
 Sonntag, 17. Dezember: 10 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Lars Löwensen und Ralf Grössler an der Orgel; 11.30 Uhr Krabbelgottesdienst für Familien mit kleinen und großen Kindern, Thema: „Flockentanz und Glitzerstern“ (organisiert vom Team Krabbelgottesdienst und Markus Löwe); 13 Uhr Führung durch die Alexanderkirche mit Küster Wolfgang Jöllenbeck; 15 Uhr Weihnachtsgeschichten für Kinder (vor der Krippe in der Alexanderkirche), vorgelesen von Conny Webermann; 15.30 bis 17.30 Uhr Bastelaktionen für Jung und Alt im Remter (mit Sandra Damm und Nadine Hake); 18 Uhr Weihnachtliche Gute-Nacht-Geschichten für Kinder (in der Alexanderkirche, vorgelesen von Wiltrud Stanszus); 19 Uhr Offenes Singen (mit Ralf Grössler und Markus Löwe).