• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Programm verzaubert Besucher

16.12.2019

Wildeshausen Während der Ritter von Marquard seine Suppe löffelte, bestellte sich der Geistliche ebenfalls etwas zur Stärkung. „Wir sind nur auf der Durchreise“, informierte die Magd, die bei dem kühlen Wetter in einen brauen Umhang eingehüllt war. Der Ritter heißt Jürgen Krone, der Geistliche Thomas Gregor, die Magd Bianca Gregor. Eigentlich. Am Sonntag ist die Familie für den historischen Weihnachtsmarkt an der Wildeshauser Alexanderkirche in Rollen geschlüpft. Das mittelalterliche Markttreiben, das zum Auftakt des Wildeshauser Weihnachtsmarktes am Freitag startete, endete am Sonntag.

„Tolles Feedback“

„Es könnte etwas mehr los sein“, sagte Monika Rademacher am Sonntagnachmittag. Sie unterstützte Organisator Thomas „Faxe“ Weber vom Nordischen Marktvolk in der „Schänke“. Sie vermutete, dass die Publikumsmassen wegen des Wetters ausblieben. „Immer mal wieder kommt ein Regenschauer herunter.“ Trotzdem zeigte sie sich zufrieden: „Da muss ich die Wildeshauser loben: Sie kommen wirklich bei jedem Wetter. Und wir bekommen tolles Feedback.“ Holzschwerter, Traumfänger, Schmiedearbeiten, Met, Spanferkel und mehr wurden auf dem Markt geboten.

Für das „Projekt Marquard Westensee“, wie die Familie um Bianca Gregor es nennt, war Wildeshausen lediglich eine Zwischenstation: „Wir bereisen Mittelaltermärkte in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden.“ Mit dabei war noch Lilly Gregor als „die Bogenschützin“ und Benjamin Gregor als „der Knappe“.

Derweil gab es in und an der Alexanderkirche Programm. So bot beispielsweise Küster Wolfgang Jöllenbeck mehr als 20 Frauen und Männern eine Führung vor und durch die Kirche an. Die Gruppe erfuhr unter anderem, dass die meisten roten Backsteine der um 1270 fertiggestellten Alexanderkirche in Wildeshausen hergestellt wurden. Und dass die Adresse der Kirche, die Herrlichkeit, nichts mit der Herrlichkeit an sich zu tun hat. „Es ist abgeleitet von Vor-Herren, die hier in den Häusern lebten.“

Welche musikalischen Darbietungen sie während der Kinder- und Jugendchorfreizeit in den Herbstferien einstudiert haben, zeigten die Mädchen und Jungen am Abend in der Alexanderkirche.

Wer sich zurück zum Marktplatz begab, kam unter anderem an dem Stand der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen vorbei. „Es wird sehr gut angenommen“, freute sich Werner Mietzon. „Viele kommen wegen der Brandmeisterpflaume.“ Am frühen Sonntagabend war das begehrte Getränk ausverkauft.

Ein paar Meter weiter verkauften Schüler der Berufsbildenden Schulen Wildeshausen für jeweils 1,50 Euro Popcorn, Waffeln und Schokolade. „Die Einnahmen spenden wir an das Kinderhospiz Löwenherz und an die Aktion ,Hand in Hand für Norddeutschland’“, erklärte Leon Pahl.

Live-Musik

Der Weihnachtsmarkt vor dem Stadthaus kann noch bis Sonntag, 22. Dezember, besucht werden: Montag bis Freitag zwischen 15 und 23 Uhr sowie am Samstag und Sonntag zwischen 11 und 23 Uhr. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es dort ab 19 Uhr Live-Musik. Den Auftakt machte am Samstag der 15-jährige Lars Osterloh. Mit Gesang und Gitarre trat der Wildeshauser Realschüler auf.

Programm für die jüngsten Besucher bot am Sonntag Mara Engelhardt: Als Engel verkleidet sprach sie mit den Kindern und mit Plüsch-Esel Samu über Weihnachten.

Soldaten der Wildeshauser Patenschaftskompanie des Logistikbataillons 161 Delmenhorst sind im Übrigen auch auf dem Markt vertreten: Am Freitag haben Hauptmann Jörg Lackner und Oberstabsfeldwebel Werner Schunk Bürgermeister Jens Kuraschinski eine neu gestaltete Patenschaftsfahne überreicht. Die will der Bürgermeister mit ins Büro nehmen.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.