• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Glückssteine im roten Stoffsäckchen

23.03.2018

Wildeshausen Die ersten Vorboten des „Urgeschichtlichen Zentrums“ Wildeshausen sind da: Von sofort an gibt es im Büro des Verkehrsvereins handgenähte Säckchen mit dem Namen „WILshuser Urgestein“. Darin befindet sich ein Glücksstein, der individuell beschriftet werden kann. Die roten Säckchen werden bei den Tagesförderstätten der Diakonie Himmelsthür gefertigt.

Das Büro

des Verkehrsvereins im Historischen Rathaus ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Ab 3. April ist das Tourismus-Büro montags bis freitags von 9 bis 12.30 und von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Erreichbar ist der Verkehrsverein unter Telefon   0 44 31/65 64.

„Das gibt es nicht von der Stange“, wies Daniela Baron vom Wildeshauser Stadtmarketing im NWZ-Gespräch auf die hohe handwerkliche Qualität des „Urgesteins“ hin. Für die Herstellung seien „viele Arbeitsschritte“ erforderlich. Gerade der Glücksstein, der individuell beschriftet werden kann, biete das „gewisse Etwas“. 1000 Stück des roten Säckchens werden gefertigt. Der Verkaufspreis: 2,95 Euro pro Stück.

Zum anderen hat die Tagesförderung der Diakonie auch Blumentöpfe gefertigt, die je nach Jahreszeit mit Primeln, Heide oder einem Weihnachtsstern bepflanzt werden können. Ein Stecker kennzeichnet den Topf zudem als „Produkt aus Wildeshausen“. Der Blumentopf wird zum Preis von 3,95 Euro verkauft, sagte Baron.

Für jeden verkauften Artikel erhalten die Tagesförderstätten der Diakonie eine Spende. Die Zusammenarbeit zwischen dem Verkehrsverein, den Tagesförderstätten der Diakonie und dem Stadtmarketing habe sich bereits im letzten Jahr erfolgreich bewährt, als ein neues Samentütchen mit dem Namen „WILde Wiese“ mit einer besonderen Wildeshauser Blumenmischung abgefüllt wurde. Die Blumenmischung ist auch in diesem Jahr wieder beim Verkehrsverein erhältlich.

„Die Nachfrage war im vergangenen Jahr so groß, dass wir zeitweise ausverkauft waren“, berichtete Claudia Olberding, die als Geschäftsführerin des Verkehrsvereins gerne auf regionale Besonderheiten setzt. Auch Rita Gogolin, Leiterin der Tagesförderstätten der Diakonie Himmelsthür zeigte sich sehr zufrieden mit dem Erfolg der Aktion: „Das Bearbeiten von mehreren Tausend Samentütchen war schon eine Herausforderung, die wir aber mit viel Geduld und einigen Hilfsmitteln gerne und gut gemeistert haben. Das Pflanzthema haben wir dann für andere Aktivitäten im Hause weiter aufgegriffen, so dass es insgesamt ein in sich stimmiges Projekt war.“

Die Stadt Wildeshausen und der Verkehrsverein haben die Samentütchen aber nicht nur verkauft, sondern teilweise auch als sympathische Werbegeschenke weitergegeben. „Die Kindergartenkinder haben beispielsweise vor den Sommerferien alle ein Päckchen zum Ausstreuen bekommen“, erläuterte Baron eine Initiative des Stadtmarketings. Auch die neuen Werbeträger könnten in dieser Form eingesetzt werden, indem städtische Gäste beispielsweise einen Glücksstein als Willkommensgruß erhalten.

Durch die erfolgreiche Kooperation seien die Partner enger zusammen gewachsen. Es entstanden die neuen Ideen für Souvenirs und Mitbringsel. Die Zusammenstellung der Produkte biete eine sinnvolle Beschäftigung für die Bewohner und passten gut zum Image der Wittekindstadt.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.