• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wild Rock Open Air In Wildeshausen: Jetzt wird auch draußen gerockt

19.06.2019

Wildeshausen Wird der Titel Programm, könnte es am Samstag, 13. Juli, wild auf der Wildeshauser Burgwiese werden: Erstmals steigt dort das „Wild Rock Open Air!“. Das Organisatoren-Team um Jacqueline Asmussen, Jessica Bahrs, Bernd Spille, Angelika Stelter und Julien Hagelmoser arbeitet auf Hochtouren.

Beim Stichwort „Wild Rock“ dürften einige Musikfans hellhörig werden, ist die Konzertreihe doch bisher in der Gaststätte Kayserhaus organisiert worden.

Sechs Bands werden ab 15 Uhr in der Muschel auf der Burgwiese auftreten: Black Sheep Burning (Akustik), Five Minorities, Honeytruck, ANA, Jaded und Renegade Alley. Um jedem die Möglichkeit zu bieten, an diesem Open Air teilzunehmen, hat sich das Orga-Team bewusst dazu entschieden, keinen Eintritt zu nehmen. Da die Veranstaltung im Park um 22 Uhr endet, wird anschließend zur Aftershow-Party ins Kayserhaus geladen. Dort kann zu Rockmusik jeglicher Art weitergetanzt werden.

Außerdem können Besucher direkt im Park ein Spenden-Bändchen erwerben. Dies hilft zum einen bei der Umsetzung dieser Veranstaltung und gilt zusätzlich bei der Aftershow-Party als Freibier-Bändchen im Kayserhaus (von 22 bis 22.30 Uhr).

Die Veranstaltung wird durch Sponsoren aus dem Umfeld sowie durch einige freiwillige Helfer ermöglicht. Weitere Helfer sind gern gesehen und können sich über die Internetplattform Facebook (Suchbegriff: Wild Rock Open Air 2019) oder bei einem der Organisatoren melden.

Die Idee habe schon seit Längerem im Raum gestanden, berichten die Organisatoren. Nachdem nun eine andere Veranstaltung abgesagt wurde, nutzten die fünf diese Gelegenheit und reichten ihr ausgearbeitetes Konzept bei der Stadt ein. Wenige Wochen später kam die Zusage.

Ursprünglich hatte vom 12. bis 14. Juli auf der Burgwiese die Premiere des Festivals „An’ner Hunte“ gefeiert werden sollen. Dies ist jedoch im Februar vom Veranstalter abgesagt worden. Grund war die Befürchtung, nicht genug Karten zu verkaufen, da der Radiosender NDR 2 an dem Tag ein kostenloses Open-Air-Festival mit namhaften Künstlern wie Bosse und Joris auf dem Stoppelmarkt in Vechta veranstaltet. An dem Samstag war in Wildeshausen ein „90er-Tag“ mit Auftritten von Oli P. und Captain Jack geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.