• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Willi Erdmann mit 79 Jahren gestorben

24.01.2018

Wildeshausen Der langjährige Vorsitzende des VfL Wittekind Wildeshausen, Willi Erdmann, ist am Sonntag im Alter von 79 Jahren gestorben. 33 Jahre lang – von 1975 bis 2008 – führte er den Club, der im Vorjahr sein 125-jähriges Bestehen feierte. Als er 2008 das Amt in jüngere Hände legte, wurde Erdmann zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der Wildeshauser war 1949 in den Verein eingetreten, leistete nach seiner aktiven Laufbahn als Fußballer jahrelang in verschiedenen Ehrenämtern wichtige Arbeit für den VfL. Über 40 Jahre gehörte er dem Vorstand an. Nach Aussagen des heutigen 2. Vorsitzenden Ottmar Jöckel hat Erdmann den Sportverein maßgeblich geprägt. Sein Engagement für den Verein war über die Landesgrenzen hinaus bekannt. So ehrte der Landessportbund seine Arbeit mit der goldenen Ehrennadel. Vom DFB gab es die Ehrenurkunde für vorbildliche Leistungen im Fußballsport.

Bis zuletzt war Erdmann bei jedem Fußballheimspiel der 1. Mannschaft im Krandel-Stadion dabei, weiß Jöckel. Auch zu den meisten Auswärtsspielen sei er im Bus mitgefahren.

Willi Erdmann war zudem jahrelang Vorsitzender des Förderkreises „Kulturtreff im Kreisaltenheim“ in Wildeshausen. Beruflich führte er das Textilkaufhaus Erdmann an der Ahlhorner Straße, das er von seinen Eltern übernommen hatte.


  www.nwz-trauer.de 

Weitere Nachrichten:

Landessportbund | DFB | Kreisaltenheim

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.