• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kochbuch für Jury ein Genuss

09.03.2018

Wohlde /Barjenbruch Frits Deemter hatte diese E-Mail, die ihn vor gut drei Wochen erreichte, nur für eine freundliche Geste gehalten. Eher eine Formalität. Der Inhalt: Der Ulmer Verlag teilte mit, dass die Sieger des Deutschen Gartenbuchpreises 2018 feststünden, auf Schloss Dennenlohe würden sie am 2. März geehrt. „Die wollen, dass wir zum Klatschen mitkommen“, dachte sich Deemter. Aber von wegen: Eigentlich sollten er und seine Frau Heike in dem Schloss in Mittelfranken nach vorn auf die Bühne gebeten werden – denn sie sind die Gewinner des Deutschen Gartenbuchpreises in der Sonderkategorie „Bestes Gartenkochbuch“.

Rückblick. Am 22. Juni 2017 hatten die Deemters, die in ihrem Essgarten in Barjenbruch Pflanzenvielfalt und Gaumenfreuden zugleich bieten, einen neuerlichen Coup gelandet. Sie stellten ihr „Essgarten Kochbuch“ vor. Das 144-seitige Druckwerk widmet sich einer „Pflanzenfamilie“, die in deutschsprachigen Kochbüchern bis dato nicht zu entdecken war: Zierpflanzen. 36 Rezepte – vom „Gewöhnlichen Schneeball“ bis zur „Durchgedrehten Fetthenne“ – sollten neue Ideen für die Küche liefern. „Die meisten Leute kennen die Pflanzen, wissen aber nicht, dass man damit so vielseitig kochen kann“, hatte Frits Deemter bei der      Buchvorstellung erklärt.

Zum Wettbewerb um den Deutschen Gartenbuchpreis waren in diesem Jahr insgesamt mehr als 130 Bücher von Verlagen eingereicht worden. An zwei Tagen wurden sie von einer Jury bewertet.

Der Preis wird in neun Kategorien vergeben. In der Sonderkategorie „Bestes Gartenkochbuch“ folgte auf das Essgarten Kochbuch auf Platz zwei „Kew Gardens – Das Kochbuch“ des Royal Botanic Garden Kew aus dem Gerstenberg Verlag. Der dritte Platz ging an „Backen mit Kräutern und Blüten“ von Petra Katrin Scott. Was die Deemters auch ein bisschen stolz macht: Unter den Autoren fänden sich sehr bekannte Namen. Kew Gardens zum Beispiel, „das ist wie für Fußballer der FC Barcelona“, lachte Frits Deemter.

Wichtig ist den beiden neben der Ehre allerdings noch etwas anderes: dass das schmeckt, was sie auf den Tisch bringen. Bestätigung mag da sein, was sie bei ihren Gourmet-Veranstaltungen im Essgarten erleben: Gäste stehen auf und applaudieren.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.