• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Models präsentieren sich vielfältig

28.08.2018

Wüsting Bunte Kleider, Blazer, Mäntel, Anzüge und Schuhe waren am Montagnachmittag auf dem roten Teppich im Festzelt der Landtage Nord 2018 zu sehen. Dort stand die traditionelle Modenschau auf dem Programm.

Organisiert wurde die beliebte Modenschau wieder vom Landfrauenverein Wüsting gemeinsam mit dem Modehaus W in Bardenfleth, Schuhmoden Reuter und dem Friseursalon Langkrär. „Ich freue mich besonders auf die Modenschau in diesem Jahr, weil es mittlerweile die 15. ist“, sagte Imka Claußen, Vorsitzende des Landfrauenvereins Wüsting. Am Ablauf habe sich nicht viel verändert, wie sie erklärte.

Während hinter den Kulissen großes Gewusel und Aufregung herrschte, begrüßte auf der Bühne Wilfried Clausen vom Modehaus das Publikum. Er führte durch das Programm. „Schön, dass wieder so viel Publikum gekommen ist“, sagte er. Er freue sich über die jahrelange Zusammenarbeit aller Organisatoren und betonte: „Wir kennen uns untereinander alle, und über die Jahre sind tolle Freundschaften entstanden.“ So begrüßte er auch Musiker Kuddel, „der uns als DJ, Musiker und Kapellmeister wieder tatkräftig unterstützt.“ Prompt wurde der Musiker lautstark vom Publikum begrüßt.

Derzeit seien vor allem Karos und florale Muster angesagt. Auch Blazer seinen im Trend, wie Erika Clausen erklärte: „Die kann man sowohl zu Hosen, als auch zu Röcken und Kleidern tragen.“ Das Pendant für die Männer sei ein Jackett, das mit einer Jeanshose kombiniert werde. Auf dem Laufsteg präsentierten in diesem Jahr wieder 15 Models die aktuelle Mode. Dabei zeigte sich jedes Model – darunter drei Männer und zwei Kinder – in sechs verschiedenen Outfits, von leger bis festlich.

Mit dabei war in diesem Jahr auch die 25-jährige Henrieke Otte aus Hude. So ganz neu war das Prozedere für die junge Frau allerdings nicht. „Ich habe als Kind schon mal bei der Modenschau mitgemacht. Es kann gut sein, dass das damals sogar die erste war“, erklärte sie. An den Ablauf von damals könne sie sich nicht mehr erinnern. Lediglich eine Jacke, die sie als Kind behalten durfte, sei ihr im Gedächtnis geblieben. „Die Mode, die hier gezeigt wird, gefällt mir immer noch sehr gut“, sagte die 25-Jährige.

„Von alt bis Jung ist bei uns für jedermann etwas dabei, und das Schöne ist, dass man keine Modelmaße braucht“, fügte die Vorsitzende des Landfrauenvereins hinzu.


     www.nwzonline.de/fotos 
Chelsy Haß
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.