• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Zarte Harfentöne eröffnen Fest der Kelten

14.04.2016

Hude Leise, zarte Harfentöne klingen durch den Kulturhof in Hude – Ailie Robertson aus Schottland tritt auf und eröffnet die 10. Ausgabe der Celtic Days. Immer schneller reihen sich die gezupften Töne an einander, aus der sanften Melodie entwickelt sich ein schwungvoller Rhythmus. Die ersten Füße der rund 55 Zuhörer fangen an im Takt zu wippen. Es verspricht, ein gelungener Abend zu werden.

Das Organisationsteam der Celtic Days ist auf jeden Fall zufrieden damit, wie das Festival in diesem Jahr beginnt. „2005 bei den ersten Celtic Days gab es genau eine Lesung, ein Konzert, ein Whisky-Tasting und drei Workshops – heute sind es viel mehr“, freut sich Mitorganisator Martin von Maydell.

Natürlich ist nicht nur das Eröffnungskonzert der 10. Celtic Days hörenswert. An diesem Donnerstag, 14. April, findet ab 19.30 Uhr im Kulturhof, Parkstraße 106 in Hude, die Vorführung des Filmes „Sieben – Die unerreichbare Zinne“ statt. Im Anschluss an den Film wird Darsteller Pàdruig Morrison Fragen beantworten. Ebenfalls am Donnerstag tritt Ralf Sotscheck mit Pipeline auf. Ihr Programm „Die Ausser-Irischen“ trainiert mit Witz die Lachmuskeln der Zuhörer. Los geht es um 20 Uhr in der Wassermühle, Von-Witzleben-Allee.

Am Freitag, 15. April, kann im Restaurant Klosterschänke, Von-Witzleben-Allee, geschlemmt werden bei „Whiskey und More“ mit Kai Wessel und Jens Burgdorf. Der Konzertabend am Freitag 19.30 Uhr, mit Crosswind und Flook ist genauso ausverkauft, wie das Konzert von Julie Fowlis und Band am Sonnabend, 16. April, ebenfalls um 19.30 Uhr.

Getanzt werden kann jedoch am Freitag noch beim Ceilidh-Tanzabend unter der Leitung von Martin McWilliam im Saal im Haus am Bahnhof, Parkstraße 2a, in Hude. Erst um Mitternacht endet das Programm am Freitag. Martin von Maydell wird um 23 Uhr noch eine Gespenstergeschichtenlesung im Kreativzentrum, Von-Witzleben-Allee beginnen.

Ralf Sotscheck hat am Sonnabend, 16. April, einen zweiten Auftritt, und zwar in der Huder OLB, Dr.-Gustav-Thye-Straße 2. Er liest sein Programm „Mein Irland“.

Dem Sonntag, 17. April, können dann besonders die Kinder entgegenfiebern, wenn es wieder von 14 bis 17 Uhr im Kulturhof heißt: Das Familienfest ist eröffnet!

Lina Brunnée
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Kulturhof | Wassermühle | OLB | Celtic Days | Familienfest Hude

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.