• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Zukunft der                Kolpingsfamilie

06.12.2010

WILDESHAUSEN Mit der ersten und fünften Strophe des Kolpingliedes beschloss die Kolpingsfamilie Wildeshausen am Sonntagvormittag den diesjährigen Gedenktag im Waltberthaus nach der Messe und einem Frühstück sowie einem Vortrag durch Hubert Albers.

Wie der erste Vorsitzende der Kolpingsfamilie Wildeshausen, Gerald Rievers, erklärte, war Albers 19 Jahre als Diözesanvorsitzender im Bistum Osnabrück tätig gewesen. In seinem Vortrag mit dem Titel „Die Zukunft unserer Kolpingsfamilie, der Kolpingsfamilien allgemein, die Zukunft des Kolpingwerkes im Gesamtzustand“ nahm der Redner eine Art Bestandsaufnahme vor und ließ den Blick angesichts von demografischem Wandel und gesellschaftlichen Veränderungen auch in die Zukunft schweifen. Dabei zeigte Albers auf, dass die Kolpingsfamilie in Bewegung sei und lehnte sich in seinen Ausführungen auch an die Vision 2012 an, die beim Kolpingtag in Westerstede im Mittelpunkt stand.

Im Rahmen des Kolpinggedenktages nahm Rievers ferner die Ehrungen verschiedener Kolpingbrüder vor, die für ihre Treue zu Adolph Kolping ausgezeichnet wurden.

Ehrungen

Mit einer Urkunde bedankte sich Gerald Rievers bei Heinrich Dellwisch für seine 65-jährige Zugehörigkeit zur Kolpingsfamilie. Gleiches gilt für Heinrich Schlüter, der aber nicht zur Versammlung kommen konnte. 60 Jahre sind Hans Frye und Heinz Gelhaus Kolpingbrüder. Beide wurden in Abwesenheit geehrt. 60 Jahre halten Ewald Jüchter und Aloys Dünzelmann Kolping die Treue. 40 Jahre sind Hans-Hermann Ahlers und Walter Kossen sowie 25 Jahre Karl-Heinz Weckauf und Martin Thale dabei.

Ausflug

Rievers wies abschließend auf den ersten Ausflug im kommenden Jahr hin. Am 4. Februar soll Radio Bremen Ziel einer Exkursion sein. 25 Teilnehmer können mitfahren. Besichtigt werden die verschiedenen Studios und auch das „Buten un Binnen“- Event-Studio. Der Rundgang wird etwa drei Kilometer lang sein und zwei Stunden andauern. Anmeldungen nimmt Gerald Rievers unter Telefon  04431/930429 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.