• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Zum Erntedank ein fescher Tanz

28.09.2015

Düngstrup Dass ein Erntedankfest auch sportlich sein kann, das bewiesen am Sonnabendabend die beiden Tanzsportgruppen des Sportclubs Wildeshausen „Movido“ (18+) und „Sonadora“ bei Schönherr in Düngstrup. Dort richteten das Ortslandvolk und der Heimatverein das diesjährige Erntefest aus.

Gerne kündigte Ortslandvolkvorsitzender Franz-Josef Dasenbrock nach dem Einholen der Erntekrone, die in diesem Jahr von der Dorfgemeinschaft Holzhausen gebunden worden war, die beiden Tanzgruppen als Augenschmaus an. Für die Deutschen Meisterschaften in Bremen qualifiziert, boten die jungen Damen eigens für das Erntefest kreierte Darbietungen. Der Grund waren die recht engen Platzverhältnisse im Saal. Tosender Applaus zeigte, dass der Vorstand mit den Überraschungsgästen die richtige Wahl getroffen hatte.

Zuvor hatte Dasenbrock seine Gedanken zum Erntedank geäußert. „Die Ernte ist noch nicht ganz eingebracht, aber man kann jetzt schon absehen, dass sie wider Erwarten gut ausfällt.“ Das gelte für Getreide und Raps, aber es zeichne sich ab, dass auch Kartoffeln und Mais auf gutem Niveau eingefahren werden könnten.

Unzufrieden zeigte sich der Vorsitzende mit der Darstellung der Landwirte in den Medien. „Da ist die Rede von Tierquälerei und Wasserverschmutzung.“ Oft seien es entsprechend zusammengestellte Beiträge von Tierschutzorganisationen, die aber nicht das richtige Bild der Landwirte zeigen würden.

„Wir müssen die Landwirt besser darstellen“, forderte Dasenbrock. Damit sprach er beispielhaft die Initiative „Echt grün – Eure Landwirte“ an. Die Slogans dieser Radio-Aktion werden von Sabine Bulthaup gesprochen. Die Kabarettistin ist bekannt als „Anneliese“ im ffn-Frühstyxradio.

„Erntedank geht über alle Kulturen hinweg“, sagte Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski. Er erinnerte an die Entstehung der Erntedankfeste und freute sich schon auf das Einbringen der Erntekrone ins Stadthaus am Montag, 5. Oktober. Zuvor werden die Holzhauser „ihre“ Erntekrone aber am Sonntag, 4. Oktober, um 10 Uhr zum Erntedankgottesdienst in die St.-Peter-Kirche tragen.

Deren Pastoral-Assistent, Christoph Waide, erinnerte bei der Erntefeier in Düngstrup an den Wert des Danksagens und daran, dass eine gute Ernte eben nicht selbstverständlich sei.

Es gab aber noch andere Überraschungsgäste, wenngleich nicht ganz offiziell: Die gebürtige Wildeshauserin Inga Jacobi, die seit langem in Düsseldorf lebt, wollte ihren rheinländischen Freundinnen einmal zeigen, wie ein norddeutsches Erntefest abläuft. Die zeigten sich begeistert darüber, dass auch Nordlichter zünftig feiern können. Dafür sorgte nicht zuletzt DJ Jan, der den Gästen bis spät in die Nacht zum Tanz aufspielte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.