• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

SPEEKOPPEL LINTEL: Zum Neujahrsball gibt’s garantiert Theater

28.12.2005

ALTMOORHAUSEN ALTMOORHAUSEN/SP - Wenn der Schützenverein Lintel am Sonnabend, 7. Januar, um 19.30 Uhr im „Altmoorhauser Krug“ (Wicht) seinen traditionellen Neujahrsball feiert, sorgt, wie schon seit mehr als 25 Jahren, die „Speelkoppel Lintel“ mit einer plattdeutschen Aufführung für die rechte Einstimmung auf das nachfolgende Tanzvergnügen. Dieses Mal bekommen die Besucher das Stück „Denk di doch wat anners ut“ zu sehen.

Die Handlung dieses Vierakters, den die Laienspielgruppe unter der Leitung von Dörte Pape und mit Unterstützung der früheren Spielleiterin Hella Bisanz in den vergangenen Wochen einstudiert hat, spielt im Wonnemonat Mai in einem Wohnzimmer in einer norddeutschen Kleinstadt. Hier leben Geertje Badsteen (dargestellt von Dörte Pape) und ihr Mann Alfred (Henning Pape), die eigentlich eine recht harmonische Ehe führen – wenn da nicht Alfreds unerträgliche Schwiegermutter wäre.

Schwiegermutter Wilhelmine Meins (Doris Ahlers) kennt nur ein Ziel: Die Scheidung ihrer „armen“ Tochter von ihrem Schwiegersohn, dem vermeintlichen „Sex-Gorilla“. Als Alfred sich sogar der jungen Malerin Britta (Eva Ahlers) noch als Modell zur Verfügung stellt, scheint alles verloren zu sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darauf, wie das plattdeutsche Stück am Ende ausgeht, dürfen alle gespannt sein. Zur Belustigung des Abends tragen in weiteren Rollen Alfreds Freunde Wolf Martens (Fred Pöpken) und Conny Lührsen (Jens Ehler) sowie der Dorfpastor Egbert Witt (Frank Büscher) bei.

Ihr Debüt auf den Brettern, „die die Welt bedeuten“, gibt übrigens Eva Ahlers. Sie spricht, wie sie sagte, zwar kaum Plattdeutsch, doch hat sie die Textpassagen ihrer Rolle „eingepaukt“. Eine unsichtbare Funktion übernimmt Anke Büscher als „Topustersche“ im Flüsterkasten. Für die anschließende Stimmung auf dem Neujahrsball, der in früheren Jahren tatsächlich am Neujahrstag veranstaltete wurde, sorgt die „Ammerländer Plattenkiste“.

Der Premienvorstellung am 7. Januar folgen weitere Aufführungen jeweils sonntags, 15. und 22. Januar, um 14.30 Uhr im „Altmoorhauser Krug“ mit musikalischer Umrahmung durch die „Linteler Dorfmusikanten“.

Am Sonntag, 29. Januar, gibt es das Stück um 14.30 Uhr in der Gaststätte „Zur Mühle“ (Buchholz) in Grummersort zu sehen. Sonntags, am 12. und 19. Februar, ist die Linteler Speelkoppel jeweils um 15 Uhr im „Haus am Bahnhof“ in Hude zu Gast. Auch in Grummersort und in Hude sorgen die „Linteler Dorfmusikanten“ für die musikalische Begleitung der Theaternachmittage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.