• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Zum Star-Wars-Start: Wildeshauser Kino beendet Disney-Boykott

15.12.2015

Wildeshausen Wenn am kommenden Donnerstag um null Uhr die von vielen Star-Wars-Fans sehnlichst erwartete siebte Weltraum-Episode beginnt, endet im Wildeshauser Lili-Service-Kino erst einmal der Boykott gegen Disney-Filme. „Nachdem die ersten der rund 200 deutschen Kinos auf dem Lande wegen des Star-Wars-Films aus dem Boykott ausgeschert sind, haben wir uns auch entschlossen, ihn zu zeigen“, sagt Kinobetreiber Michael Prochnow (73).

„Wir könnten auch ohne Disney-Filme leben, auch wenn uns das hart treffen würde. Doch wir fühlen uns verpflichtet, unseren Kunden den Film zu zeigen.“ Prochnow will die in den vergangenen Jahren gestiegene Zahl an Kinogängern in Wildeshausen halten, statt sie nach Delmenhorst, Vechta oder Cloppenburg fahren zu lassen. Dafür nimmt er die neuen von Disney diktierten Bedingungen in Kauf. Statt 47,7 Prozent liegt die Abgabe an den Filmkonzern nun bei 53 Prozent pro Ticketpreis. Der erhöht sich daher von 9,50 Euro auf 11,50 beim Star-Wars-Film in 3D.

Im Januar gebe es eine neue Verhandlungsrunde der ländlichen Kinos mit Disney. Fest stehe aber bereits jetzt, dass das Wildeshauser Kino Anfang 2016 einen weiteren Disney-Kassenschlager zeigen wird: Quentin Tarantinos Western „The Hateful Eight“.

Multimediareportage: Kino im Nordwesten

Vor vier Jahren übernahm Michael Prochnow das Lili-Service-Kino. „2011 stand das Kino kurz vor dem Aus.“ Im Jahr 2012 seien 20 500 Besucher gezählt worden. „In diesem Jahr werden es 30 000 Besucher sein“, berichtet der Wildeshauser zufrieden. Die Zahlen stiegen kontinuierlich.

In dieser Zeit habe Prochnow an die 150 000 Euro ins Kino investiert, insbesondere in die Bild- und Soundanlage. Allein der Sprung ins digitale Zeitalter in Gestalt eines neuen hochauflösenden K4-Projektors habe 50 000 Euro gekostet. Das war 2012. Seither können auch 3D-Filme gezeigt werden. „Wenn wir das nicht gemacht hätten, wären wir längst tot gewesen“, glaubt Prochnow.

Der neueste Baustein ist das digitalisierte Kassensystem, das im vergangenen Sommer eingeführt wurde. Kinobesucher können zu Hause am Computer ihre Kinokarte kaufen und gleich den Sitzplatz reservieren. Die Kinokarte kann aufs Handy geladen werden; anstehen an der Kinokasse gehört somit der Vergangenheit an. „Wenn neue Technik erforderlich wäre, würden wir weiter investieren, um konkurrenzfähig zu bleiben“, so Prochnow. Für die nächsten fünf Jahre sieht er das Kino gut aufgestellt. Dass der Kinosaal im Obergeschoss liege, sei bisher kein Problem.

„Wir merken, dass die Kinobesucher inzwischen nicht mehr nur aus Wildeshausen kommen, sondern auch aus dem Umland“, berichtet Theaterleiter Heinz Rigbers (56). Das zeige ihm, dass das Kino attraktiv sei.

Das Lili versteht sich auch als Programmkino. Es gibt das Sonntagsmatinee, bei dem auch Dokumentarfilme gezeigt werden. Mittwochsabends steht in der Regel – wenn nicht gerade Star Wars oder ein James Bond gezeigt wird – der Filmkunsttag auf dem Programm mit Streifen, die sonst kaum im Kino zu sehen sind. Auch der Malteser-Kino-Tag mit Kaffeetafel sei regelmäßig gut besucht. Vergangenen Sonnabend sei der Landfrauenverband Großenkneten zum Frühstückskino in Wildeshausen gewesen.

Seit Jahren ist das Improtheater zu Gast im Kino. Auch gibt es 2016 wieder Live-Übertragen zur Fußball-EM. Zusammen mit dem Kulturkreis Wildeshausen wird am kommenden Sonntag eine Aufzeichnung des Balletts „Der Nussknacker“ gezeigt.

„Auch als kleines Kino sind wir breit aufgestellt“, so Rigbers, „das ist auch ein Teil unseres Erfolgs“.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.