• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Landjugend Sandersfeld lädt ein zur 72-Stunden-Aktion

15.05.2019

Die Planungen der Landjugend Sandersfeld laufen auf Hochtouren. Die Jugendlichen laden zu ihrer 72-Stunden-Aktion ein. Die findet von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. Mai, statt. Dieses Projekt wird alle vier Jahre von der niedersächsischen Landjugend veranstaltet. Das Ziel der ehrenamtlichen Aktion sei es, innerhalb von drei Tagen, also 72 Stunden, eine gemeinnützige Aufgabe zu lösen, die erst zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben werde, heißt es in der Ankündigung der Sandersfelder Landjugend. Es seien Zusammenhalt und Teamgeist gefragt, um so ein Projekt auf die Beine stellen zu können, heißt es weiter. Die 72-Stunden-Aktion der Sandersfelder beginnt am Donnerstag um 18 Uhr bei der Grillhütte in Kirchkimmen. Die Landjugend ist für jede Art der Unterstützung, sei es in Form von ehrenamtlicher Arbeit, Geld- oder Sachspenden, dankbar. Interessierte melden sich in diesem Fall telefonisch bei Fenja Hattendorf unter der Nummer Telefon  0151/56 11 54 72 oder bei Elena Brinkmann unter Telefon  0152/02 69 02 60).

BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.