• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Obermeister wählen neuen Kreishandwerksmeister

26.05.2018

Landkreis /Oldenburg Im Rahmen der Obermeisterversammlung im Haus der Kreishandwerkerschaft Oldenburg wählten die Delegierten aus 19 angeschlossenen Handwerksinnungen mit dem Oldenburger Maler- und Lackierermeister Boris Jersch einen neuen Kreishandwerksmeister. Der 51-Jährige übernimmt damit die verantwortungsvolle Aufgabe seines Vorgängers, Dachdeckermeister Rüdiger Förster, der nach 15-jähriger Amtszeit als Kreishandwerksmeister und insgesamt 25 Jahren Ehrenamt für eine weitere Kandidatur nicht zur Verfügung stand.

Das hatte er nach seiner letzten Wiederwahl bereits angekündigt. Aufgrund seiner besonderen Verdienste für das Handwerk wurde er von den versammelten Obermeistern zum Ehren-Kreishandwerksmeister ernannt.

Zum neuen stellvertretenden Kreishandwerksmeister wählten die Deligierten Zimmermeister Mathias Suhr. Er ist als Obermeister der Baugewerken-Innung Oldenburg seit vielen Jahren auf regionaler und Landesebene für das Bauhauptgewerbe engagiert.

Neu in den fünfköpfigen Vorstand der Kreishandwerkerschaft Oldenburg gewählt wurden außerdem Friseurmeister Gerriet Schimmeroth (Obermeister der Friseur-Innung Oldenburg) und Fliesen-, Platten- und Mosaiklebermeister Stefan Bohlken (Obermeister der Fliesen- und Natursteinleger-Innung Oldenburg). Elektroinstallateurmeister Dieter Meyer stellte sich für eine Wiederwahl zur Verfügung und erhielt eine einstimmige Bestätigung.

Für ihr verdienstvolles Wirken wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Friseurmeisterin Gisela Beckedorf (Friseur-Innung Oldenburg) und Dipl.-Ing. Bernd Redeker (Straßenbauer-Innung Oldenburg) ehrenvoll verabschiedet. Mit der höchsten Auszeichnung des Oldenburger Handwerks zeichnete Handwerkskammerpräsident Manfred Kurmann Rüdiger Förster aus und würdigte damit das insgesamt 25-jährige ehrenamtliche Engagement des Dachdeckermeisters in zahlreichen Gremien der Handwerksorganisationen.

Gemeinsam mit dem neu gewählten Vorstandsteam wird Kreishandwerksmeister Boris Jersch die Gesamtinteressen der Kreishandwerkerschaft und der 900 angeschlossenen Innungsbetriebe vertreten. Eines seiner besonderen Ziele ist der Erhalt, die Gewinnung und die adäquate Besetzung von Ausbildungsplätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.