• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Zwischen Wechloy und Neuenkruge
Behinderungen nach Unfall auf der A 28

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Lehrreich und sportlich

29.04.2014

Neben dem Eröffnungsturnier richtete der Huder Tennisverein unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“ einen Tag der offenen Tür aus.

„Es gibt Tage, da passt einfach alles: Das Wetter, die Stimmung, der Zuspruch“, freute sich Vorsitzender Kurt Werner. Neben den Vereins-Matches im „Mixed“, probierten sich nebenan Groß und Klein mit großer Begeisterung im „Schnuppertennis“, andere informierten sich über die Tennishalle. Die Vereinstrainer Frank Lesemann und Mathias Dammann konnten kaum Pause machen.

Viele Erwachsene schwangen erstmalig das Racket und entdeckten ihre Lust am Tennis. So konnte der Verein gleich 13 neue Schnuppermitglieder gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Gefahrgut-Übungszug der DB Netz AG machte kürzlich Station in Oldenburg. Auch etliche Führungskräfte der Ortsfeuerwehren Altmoorhausen und Hude nahmen an der Schulung teil.

Zunächst gab es eine theoretische Schulung durch Bahnmitarbeiter, wie Hauke Ellinghusen von der Feuerwehr Altmoorhausen berichtet.

Hierbei ging es um die Besonderheiten von Gefahrgutwaggons und die Beurteilung von Gefahrenlagen. Dabei wurde verdeutlicht, wie andersartig Gefahrguteinsätze auf der Schiene gegenüber solchen auf der Straße sind. Im praktischen Teil wurden Armaturen wie Bodenventile oder Entnahmearmaturen mit den jeweiligen Funktionsweisen vorgestellt. Dabei musste vom Fachpersonal immer wieder die für eine Feuerwehr entscheidende Frage beantwortet werden: Wie kann eine bestehende Gefahr erfolgreich beseitigt oder zumindest eingedämmt werden? – Am Ende hatten alle Beteiligten viele neue Erkenntnisse, um im Schadenfall effektiv helfen zu können.

Im Zuge der vom Niedersächsischen Kultusministerium unterstützten Bildungsinitiative „Wölfen auf der Spur“ haben die 21 Vorschulkinder des katholischen Kindergartens St. Marien einen spannenden „Wolfstag“ unter Regie des Regionalen Umweltbildungszentrums (RUZ) Hollen erlebt.

Die Kinder mit ihren Erzieherinnen Gisela Behrens und Petra Ahrens erfuhren im Wald an der Waldstraße an drei Stationen etwas über den Wolf. „Es hat viel Spaß gemacht durch die gute Vorplanung und die Absprachen zwischen Kindergarten und Organisatorin“, so Petra Ahrens. Korinna Freihof vom RUZ Hollen erklärte den Kindern mit Hilfe der Handpuppe Wanda zum Beispiel, was der Wolf isst, wie er aussieht und wie man seine Spuren erkennt.

Die Atemschutzübung der Feuerwehren in der Gemeinde Hude wurde kürzlich an zwei Dienstagabenden durchgeführt. Die Feuerwehren Altmoorhausen, Hude und Wüsting trafen sich bei der Firma Büfa im Gewerbegebiet Altmoorhausen. Gruppenführer Hauke Ellinghusen von der Feuerwehr Altmoorhausen gab den Anwesenden vor der Übung einen Überblick zum Programm. Eine Station war eine Belastungsübung für die Atemschutzgeräteträger. Sie mussten das Dach der Firma über mehrere Leitern erklimmen und wieder hinabsteigen. Des Weiteren wurde von den Teilnehmern verlangt, Gefahrstoffinformationen an verschiedenen Behältern zu erkennen und diese über Funk weiterzugeben. Zudem mussten sie einen Schaum- und Wasserwerfer in Stellung bringen und eine Wasserversorgung aufbauen. Das alles geschah unter schwerem Atemschutz und in einem zeitlich begrenzten Rahmen. Am Ende zeigten sich alle Seiten zufrieden mit dem Ablauf des Abends.


     www.huder-tennisverein.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.