• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Leutnant Frost schwimmt General davon

08.09.2007

Mit der Prominenz ist das so eine Sache: Für den offiziellen Start des „Wildeshauser Schulexpress“ am Freitag, 14. September, wollen die Organisatoren möglichst namhafte Zeitgenossen aus der Kreisstadt gewinnen, die die Schülerinnen und Schüler zumindest an diesem Tag von einem der Treffpunkte zur Grundschule begleiten sollen. „Sarah Connor konnte leider nicht. Da fiel uns an zweiter Stelle Ute Dietz ein“, erklärte Rolf Quickert, Verkehrssicherheitsbeauftragter der Wildeshauser Polizei, bei der Vorstellung des Konzepts. Ute Dietz betreut zahlreiche Kinderturngruppen beim VfL Wildeshausen und hat sich durch ihre jahrelange Präventionsarbeit einen Namen gemacht. Natürlich darf die übrige Prominenz am Freitag nicht fehlen: Landrat Frank Eger und Bürgermeister

Dr. Kian Shahidi wollen ebenfalls den „Schulexpress“ in Wildeshausen anschieben.

Ob Champagner, Wein, Deutscher Whisky, Balsamicoessig oder edle Speiseöle, im Weindorf des Wildeshauser Wein-Kontors gab es für Gourmets den richtigen Tropfen oder das edle Reben-Getränk leicht zu finden. Sibylle Cordugas hatte es einmal mehr verstanden, ein umfassendes Angebot von Winzern und Winzer-Genossenschaften aus dem europäischen Raum in ihrem Festzelt in Wildeshausen zu vereinen. Verwöhnt wurden die Besucherinnen und Besucher mit so manchem guten Tropfen, der von erschwinglich bis zum luxuriösen Genusspräsent reichte. Wer wollte, konnte sich im Zelt an rustikalen Speisen laben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den schönsten Tag im Leben eines Paares feierten in der vergangenen Woche Andrea und Teja Garms (ovales Bild, links). Bereits 2006 waren sie den Bund der Ehe standesamtlich eingegangen. Am Sonnabend wurde die Hochzeit im großen Festzelt mit 260 Gästen gleich neben dem Betrieb Garms in Aschenstedt nachgeholt und mit Verwandten, Freunden und Nachbarn gebührend gefeiert. Zuvor war das Ehepaar am Nachmittag vor den Traualtar in der St.-Peter-Kirche getreten.

Die Nachbarn standen am Freitagabend vor der Tür in einem Außenposten der Stadt Wildeshausen: Heinefelde 7 ist das einzige Wildeshauser Grundstück, das sich an der Buchenallee befindet. Hier begehen Frauke und Uwe Peper an diesem Wochenende ihre Silberhochzeit. Da ließen es sich die Nachbarn natürlich nicht nehmen, einen schmucken Kranz aufzuhängern. Gefeiert wird am Sonntag. Peper, gebürtiger Dötlinger und als Hausmeister- und Leitungswart vielen in der Gemeinde Dötlingen bekannt, und Gattin Frauke starten dann Mitte nächster Woche zur Silber-Hochzeitsreise nach Spanien durch.

Dass die Vertreter der Wildeshauser Schützengilde nicht nur während der Pfingsttage sportlich in Bestform sind, sondern auch bei übrigen Wettbewerben ihren Mann stehen, bewies eine Abordnung des Offizierskorps beim Jubiläumsschwimmen des Wildeshauser Schwimmvereins: Ernst Dieter Frost, Jochen Meyer, Thomas Finkenzeller und Jörg Kramer, allesamt aus dem Unterhaus, erkämpften im harten Wettkampf gegen starke Gegner einen beachtlichen dritten Platz. Ein Bonmot am Rande: Leutnant Frost gewann im direkten Vergleich gegen seinen General, Wildeshausens Bürgermeister Kian Shahidi.

Den Landtagswahlkampf haben die Parteien eröffnet. Am Freitag stand der Abgeordnete Karl-Heinz Bley am CDU-Stand in Wildeshausen Rede und Antwort. Die Partei veranstaltet sogar ein Gewinnspiel mit einem VW-Polo als Hauptpreis. Für Sangesfreunde hielt die Frauen-Union ein Liederheft parat. In der Sammlung gibt es Stücke wie „Hoch auf dem gelben Wagen“, einst von Ex-Bundespräsident Walter Scheel (FDP) dargeboten, oder „Ein knallrotes Gummiboot“.

Über einen nagelneuen Strandkorb konnte sich Svenja Lassen (9) aus Wildeshausen freuen. Sie hatte an einer Verlosung des „Zisch“-Getränkemarktes in Wildeshausen teilgenommen und das große Los gezogen. Zusammen mit ihrer Mutter Kirsten Lassen holte sie das Stück ab. Es soll im Garten einen Platz finden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.