• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

28:32 – keine Punkte trotz super Moral

20.02.2017

Hude Es hätte die Weichenstellung auf dem Weg zum zweiten Tabellenplatz werden können, doch die HSG Hude/Falkenburg hat im Verfolgerduell beim BV Garrel eine 28:32 (14:16)-Niederlage erlitten. Damit liegt Hude/Falkenburg (22:14 Punkte) nun vier Zähler hinter den zweitplatzierten Garrelerinnen.

„Ich kann den Spielerinnen eigentlich gar keinen Vorwurf machen. Vielleicht haben wir vorne ein paar Chancen zu viel liegengelassen. Auf jeden Fall haben alle eine super kämpferische Leistung gezeigt“, sagte HSG-Interimscoach Sebastian Zwiener. In der ersten Hälfte war es ein offener Schlagabtausch. Ständig wechselte die Führung, es konnte sich aber keine Mannschaft entscheidende Vorteile erspielen. Saskia Petersen erzielte nach drei Minuten mit dem 2:1 die erste Führung für die Gäste. Jessica Galle ließ eine Minute später das 3:1 folgen. Danach mischte auch Garrel besser mit, glich zum 4:4 (8.) aus und erarbeitete sich durch Lena Faske ein 8:6 (14.). In der Schwächephase nahm Zwiener folgerichtig eine Auszeit, die auch fruchtete: Galle traf zum 9:9 (16.) und Mareike Zetzmann, grippegeschwächt nur sporadisch eingesetzt werden konnte, per Siebenmeter zum 10:10 (19.). Ashley Butlers Treffer zum 13:12 (25.) für die HSG sollte kurz vor der Pause die letztmalige Führung für Hude/Falkenburg sein.

Die Gastgeberinnen kamen wie entfesselt aus der Kabine und holten im Nu einen Vier-Tore-Vorsprung heraus – 16:20 (37.). Mit einer vorbildlichen Moral und einer starken Kerstin Janßen kämpfte sich die HSG noch einmal zurück, nach dem 26:26 (53.) ließen die Kräfte allerdings endgültig nach. Beste Werferin aufseiten der HSG war Jessica Galle mit sieben Treffern. Frauke von Freeden (2 Tore) machte gleichzeitig ihr letztes Spiel für die HSG – sie geht studienbedingt in die Schweiz. Die inzwischen für Garrel spielende Ex-Huderin Merle Osterthun verbuchte gegen ihre ehemalige Mannschaft drei Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.