• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VORTRAG: „40 Kaiserschnitte in nur fünf Wochen“

06.02.2009

medizinische Hilfe für Ghana

Das Hospital St. Pierre des Porres liegt in Eikwe, Ghana. Es wurde 1959 von der Erzdiözese von Cape Coast errichtet und gehört zur Diozöse Secondi/Tacoradi. Im Jahr 2009 feierte man das 50-jährige Bestehen. Das Hospital verfügt über 175 Betten. Der Schwerpunkt liegt in der medizinischen Geburtshilfe und Gynäkologie.

wildeshausen/für 123 000 Patienten jährlich, davon 12 500 stationäre Aufenthalte und 400 ambulante Eingriffe – diese stolze Bilanz weist das St. Martin des Porres Hospital (MPH) in Ghana auf. Für die Betreuung der Patienten stehen im Regelbetrieb drei Ärzte und medizinisches Hilfspersonal zur Verfügung. Ein unglaubliches Arbeitspensum, befanden Dr. Gisela Schnabel, Anästhesistin, und Ehemann Dr. Thomas Schnabel, Gynäkologe, und reisten im vergangenen Jahr für einen Monat nach Afrika, um vor Ort zu helfen.

Ärzte unterstützen

Über ihre Erfahrungen berichteten der Rotarier und die Pastpräsidentin des Inner Wheel Wildeshausen (IWC) nun im Rahmen eines Vortrags vor den Mitgliedern des IWC im Alten Amtshaus.

Die Ärzte konnten aufgrund der finanziellen Unterstützung durch den German Rotarian Volonteer Doctors (GRVD), eine Organisation des Rotary Clubs, und des Inner Wheel, deren Hauptspende an das Projekt „Ärzte in Ghana“ floss, die Reise finanzieren.

„Die Ärzte vor Ort waren sehr dankbar für die Unterstützung bei der Bewältigung der immensen Routinearbeit“, berichtete Gisela Schnabel. Ihr Mann habe in nur fünf Wochen fast 40 Kaiserschnitte durchführen müssen. Bei mehr als 2300 Geburten pro Jahr, darunter viele Komplikationsfälle, und mehr als 500 Kaiserschnitten keine Seltenheit, so die Ärzte weiter. Das Krankenhaus werde zwar sehr wirtschaftlich betrieben, trotzdem fehle in dem Hospital noch immer Personal. Man habe sich über den Aufenthalt und die Möglichkeit zur Hilfe in Ghana sehr gefreut, betont das Duo.

Ein Amt bei Inner Wheel

Der Vortrag stieß auf reges Interesse seitens der Inner Wheelerinnen. Zurzeit zählt der Club, dessen Aufgabe unter anderem in der Unterstützung der Belange von Frauen und Kindern in aller Welt liegt, 21 Mitglieder. Einmal im Monat treffen sich die Frauen, um Vorträge zu hören und neue Aktivitäten zu planen. Der Club kann noch zwei Mitglieder aufnehmen, unter der Voraussetzung, dass ein Amt übernommen wird, so Präsidentin Wiebke Gazey. Bei Interesse erteilt sie unter 04433/969 154 gerne weitere Auskünfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.