• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Abenteurer arbeiten am Klassenerhalt

04.08.2016

Hude Das Abenteuer Bezirksliga kann endlich beginnen. Nach ihrem Last-Minute-Aufstieg starten die Fußballer des FC Hude an diesem Wochenende hochmotiviert in die neue Saison. Die Zielsetzung ist dabei ganz klar: Klassenerhalt und spielerische Weiterentwicklung. Neu an Bord ist Cheftrainer Steffen Janßen (35), der nun anstelle von Torsten Voigt auf der Trainerbank Platz nehmen wird. Voigt wiederum fungiert beim FC in der Bezirksliga als Sportlicher Leiter.

„Die Jungs sind heiß auf den Saisonstart. Aber man merkt ihnen auch eine entsprechende Anspannung kurz vor dem Beginn an“, gewährt der FC-Trainer einen Einblick in die Stimmungslage der Mannschaft. Im Großen und Ganzen sei er mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden, auch wenn berufs-, urlaubs- oder auch verletzungsbedingt immer wieder Spieler gefehlt haben.

„Wir haben viel im taktischen Bereich gearbeitet. Die Spieler sind auf mich zugekommen und haben darum gebeten, taktisch noch verstärkt geschult zu werden. Wir wollen in der Lage sein, flexibel auf die verschiedenen Gegner in der Bezirksliga zu reagieren“, sagt Janßen. Doch zwischendurch habe man auch einfach mal locker Fußball spielen lassen, um den Kopf frei zu kriegen. Drei- bis viermal pro Woche habe man in der Vorbereitung trainiert, berichtet der 35-Jährige – und viele Testspiele absolviert, um die taktischen Vorgaben zu festigen. Dazu gehöre auch das schnelle Umschalten nach einer Balleroberung.

Der Kader des FC Hude ist gespickt mit jungen Spielern – auch aus der eigenen Jugend. „Es macht Spaß, mit jungen und hungrigen Spielern zu arbeiten“, sagt Janßen, der die Jugendarbeit im Verein in Zukunft noch weiter intensivieren möchte. „Es ist viel Qualität vorhanden.“

Doch für sein junges Bezirksliga-Team wird es ein langsames Herantasten nicht geben, denn den ehemaligen Kreisligisten erwartet zum Saisonauftakt ein happiges Programm. An diesem Freitag um 19.30 Uhr empfängt der FC Hude den Mitaufsteiger BW Bümmerstede im Waldstadion. „Die Bümmersteder haben viele erfahrene Spieler“, weiß Janßen. Es folgen für den FC die Partien gegen die Landesliga-Absteiger SV Wilhelmshaven und SV Brake.

Steffen Janßen war 19 Jahre beim VfL Oldenburg tätig und trainierte dort Teams von der E- bis zur A-Jugend. Weitere Stationen waren Co-Trainer der Oberligamannschaft des VfL, bevor er Cheftrainer der zweiten Mannschaft wurde. Anschließend coachte er den FC Medya. Der 35-Jährige glaubt, dass sein neues Team in Hude das spielerische Potenzial mitbringt, um in der Bezirksliga zu bestehen. Gewöhnen müssen sich die Spieler jedoch daran, „dass in dieser Klasse viel körperbetonter als in der Kreisliga gespielt wird“. Einen Eindruck davon hat der FC Hude in den Vorbereitungspartien erhalten. Da hätten einige Spieler schon etwas geklagt, sagt der Trainer. „Die Schiedsrichter lassen in der Bezirksliga auch mehr laufen.“ Sein Team müsse über die Saison hinweg „bei der Stange bleiben“, um den Klassenerhalt zu verwirklichen.

Entscheidend für den Ligaverbleib wird sicherlich auch sein, ob der FC Hude weitestgehend von längeren verletzungsbedingten Ausfällen verschont bleibt. Zum Saisonauftakt muss der FC Hude möglicherweise auf die angeschlagenen Mittelfeldspieler Aljoscha Kuntze (Muskelverletzung) und Sven Hörnlein (Gehirnerschütterung) sowie Torhüter Stefan Hilgenberg (dickes Knie) verzichten.

Nun kann es also beginnen, das Abenteuer Bezirksliga. Wenn es nach dem FC Hude geht, soll es jedoch kein Abenteuer von kurzer Dauer sein.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.