• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Abstiegsendspiel für Hasbergen

24.05.2013

Landkreis Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga steht der SC Colnrade am Wochenende vor der schwersten Aufgabe.

TV Munderloh - TSV Ganderkesee. Nachdem der Zug zu den ersten beiden Plätzen für den TV Munderloh abgefahren ist, peilt das Team um Trainer Niklas Kühne Platz drei zum Saisonende an. Mit einem Sieg über die Gäste würden sie diesem Unterfangen näher kommen. (Freitag, 19.30 Uhr, Sr.: Kaderhandt)

TSV Großenkneten - VfL Wildeshausen II. Erst nachdem die Gäste die Gildefest-Feierlichkeiten verarbeitet hatten, kamen sie in Hasbergen zu ihrem Spiel und fügten den abstiegsbedrohten Platzherren eine schmerzhafte Niederlage zu. In Großenkneten werden die Wildeshauser allerdings etwas mehr als nur eine gute Halbzeit zeigen müssen, da der TSV in letzter Zeit wieder erfolgreicher spielte. Für die kommende Saison gaben die Großenkneter mit Torhüter Ismael Maldonado den ersten Neuzugang bekannt. Der 18-Jährige spielt derzeit in der A-Jugend des VfL Oldenburg und soll in die Fußstapfen von Sven-Ole Hemme treten, der aus privaten Gründen aufhört. (Freitag, 20 Uhr, Sr.: Potiyenko)

SC Colnrade - Ahlhorner SV. Wenn der frisch gebackene Meister Ahlhorner SV, der im torgefährlichen Lennart Feldhus vom TV Munderloh seine erste Verstärkung für die neue Saison bekanntgab, die Feierlichkeiten unbeschadet überstanden hat, sollte er in Colnrade den Platz als Sieger verlassen. Doch wie eine Mannschaft gegen den Abstieg kämpfen kann, zeigte der SCC im Nachholspiel in Wardenburg, das er für sich entscheiden konnte. (Sonnabend, 15 Uhr, Sr.: Wilmsen)

FC Hude - TuS Hasbergen. Den Klassenerhalt fast perfekt machen kann die Mannschaft von Torsten Voigt. Mit einem Sieg gegen den vorletzten Hasbergen, der das Nachholspiel gegen Wildeshausen II verlor, hätten die Huder sechs Punkte Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Begegnungen. Das sollte den FCH natürlich motivieren. (Sonntag, 14:30 Uhr, Sr.: Gräwert)

SV Achternmeer - Harpstedter TB. Letztlich unbedeutend, wollen beide Clubs trotzdem versuchen, diese Begegnung für sich zu entscheiden. Die Gäste könnten in der Endabrechnung immerhin Platz drei erreichen. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Stephan)

TuS Heidkrug - SVG Berne. Bereits ein Unentschieden genügt den Heidkrugern, um endgültig Platz zwei zu sichern. Dieser berechtigt zur Teilnahme an den Relegationsspielen zur Bezirksliga Zuletzt verfügte Trainer Mathias Trätmar wieder über mehr personelle Alternativen. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Tan)

SV Baris - Delmenhorster TB. Nur mit einem Sieg kann das Schlusslicht die geringe Hoffnung nähren, dem Abstieg doch noch zu entgehen. Baris geht locker in diese Partie. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Dolch)

Hicretspor - VfR Wardenburg. Beide Teams verloren unter der Woche ihre Nachholpartien. Auch wenn dieses Spiel nun keine große Bedeutung mehr besitzt, wollen beide gewinnen. (Sonntag, 16 Uhr, Sr.: Wendlandt)

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.