• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Abwehrspezialist Kleinert greift nationale Spitze an

23.11.2015

Kellinghusen /Hude Mit eher bescheidenen Zielen war Daniel Kleinert am Wochenende zum Top-24-Turnier der Jungen nach Kellinghusen gereist. Am Ende jedoch überraschte der Oberliga-Tischtennisspieler des TV Hude nicht nur sich selbst, sondern sicherlich auch einige Experten mit einem tollen siebten Platz. „Damit hatte ich nicht gerechnet“, sagte der 17-Jährige. Auch sein Vater und Trainer Thorsten Kleinert war stolz auf seinen Sprössling: „Das ist ein unglaubliches Ergebnis. Daniel hat ganz ausgezeichnet gespielt.“ Der Lohn für die starken Auftritte des Abwehrspielers sind die Qualifikation für das Top-12-Turnier im Februar sowie die für die DM-Teilnahme in Essen im April kommenden Jahres.

Vor allem in seinen Gruppenspielen am Sonnabend zündete Daniel Kleinert ein wares Abwehrfeuerwerk: Fünf Spiele, fünf Siege und 15:0 Sätze – so lautete die makellose Bilanz des Oberligaspielers. Dabei ließ er sogar dem späteren Turniersieger Fan Bo Meng (TTC Fulda-Maberzell/ Oberliga) beim glatten 3:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Ebenso deutlich gewann der Huder gegen Balasz Hutter (ASV Süchteln/Regionalliga), Tom Mayer (TTC Weinheim/3. Liga), Christian Güll (TTC Wirges/Oberliga) und Nick Westendorf (TTC Gnadental/Oberliga). „Daniel hat locker aufgespielt, vielleicht war das sein Erfolgsrezept“, meinte der Trainer.

In der Zwischenrunde hätte Kleinert dann im Überkreuzvergleich gegen den Gruppenzweiten der Gruppe C, Nils Hohmeier (TuS Celle), noch einen Sieg benötigt, um ins Halbfinale einzuziehen. Doch hier war für den Huder nichts zu holen, so dass es am Sonntag „nur“ noch um die Plätze fünf bis zwölf ging. „Es war schon ein bisschen schade, dass ich nach einer so starken Vorrunde wegen einer Niederlage ganz vorne raus war“, sagte der 17-Jährige.

Doch die leichte Enttäuschung wich am zweiten Turniertag wieder großer Konzentration. Gegen Tom Schmidt (SVH Kassel) zeigte sich der Abwehrspieler wieder voll auf der Höhe und wies seinen Gegner mit einem klaren 3:0 in die Schranken.

Ein etwas schwächerer Auftritt folgte schließlich im vorletzten Spiel gegen Michael Schwarz (TTC Wehrden) – Kleinert verlor 1:3. „Allerdings versteht es Schwarz auch formidabel, gegen Abwehr zu spielen“, berichtete der Trainer. Somit ging es für Hudes Oberligaspieler im letzten Match gegen Cedric Meissner vom Ligarivalen Eintracht Bledeln um den siebten Platz. Hatte Kleinert im Punktspiel vor knapp acht Wochen noch unglücklich mit 10:12 im fünften Satz den Kürzeren gezogen, so drehte er diesmal den Spieß zu einem 3:1-Erfolg um und krönte damit ein ganz starkes Wochenende bei diesem hochkarätigen Turnier.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.