• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schlussspurt bleibt unbelohnt

28.08.2017

Achternmeer Trotz einer erneut guten Leistung verlor der SV Achternmeer sein Heimspiel in der Fußball-Kreisliga am Sonntagvormittag gegen den FC Hude mit 1:2 (1:2).

„Ich muss meiner Mannschaft trotz der knappen Niederlage ein großes Kompliment machen“, äußerte Achternmeers Trainer Robin Hofmann. Seine Mannschaft habe – wie schon am vergangenen Spieltag gegen Wardenburg – stark gespielt und gegen einen weiteren Mitfavoriten sehr gut mitgehalten.

Hofmann konnte dieses Kompliment für sein Team aber nicht durchgängig für das ganze Spiel machen, denn in der ersten Halbzeit habe die Mannschaft streckenweise nicht gut gespielt. Trotzdem ging seine Elf relativ früh in Führung (9. Minute), als sich die Gäste einen Fehler erlaubten. Routinier Andre Haake eroberte den Ball und steuerte alleine auf das Huder Tor zu. Diese Chance ließ sich Haake nicht entgehen und versenkte den Ball.

In der Folge verpassten die Platzherren häufig den Zugriff auf den Gegner, da sie nicht eng genug deckten. Das brachte die Gäste besser ins Spiel, die dann auch weitere Fehler der Platzherren ausnutzten. Als die Abwehr einen Ball nur halbherzig klärte, traf Hudes Nils Grimmig mit einem schönen Volleyschuss zum Ausgleich (24.). Nur wenige Minuten später führte ein „kurioses Billardtor“, wie es Hofmann ausdrückte, zur Huder Führung durch Jeremias Holtorp, die dem Spielverlauf nach auch verdient war.

Die Platzherren wollten sich aber mit der Möglichkeit einer Niederlage absolut nicht beschäftigen, drängten nach der Halbzeitpause auf den Ausgleich und begannen entsprechend forsch. Als Leon Kropp den vermeintlichen Ausgleich erzielte, war der Jubel für einen kurzen Moment groß. Doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung, die SVA-Trainer Hofmann als etwas fragwürdig bezeichnete, vom Schiedsrichter verwehrt.

In der Schlussviertelstunde warfen die Platzherren alles nach vorne, konnten aber trotz guter Möglichkeiten an der Niederlage nichts mehr ändern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.