• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vorzeitiges Geschenk zu verteilen

01.12.2017

Ahlhorn /Brettorf Nach dem direkten Aufeinandertreffen sind die Bundesliga-Faustballer des Ahlhorner SV und des TV Brettorf nun wieder getrennt voneinander unterwegs. Während der ASV gegen Kellinghusen zurück in die Erfolgsspur finden will, wartet auf den TVB ein Doppelspieltag.

Ahlhorner SV - VfL Kellinghusen (Samstag, 14 Uhr). „Nach dem Derby haben wir schnell einen Haken hinter das Spiel gemacht“, will Ahlhorns Trainer Karsten Bilger gar keine Zeit darauf verwenden, in den Rückspiegel zu schauen. Am vergangenen Freitag ging sein Team in Brettorf mit 0:5 unter. „Gegen Kellinghusen gilt es jetzt wieder eine gute Leistung abzurufen“, erwartet er von seiner Mannschaft eine Reaktion.

Der Gegner darf dabei keinesfalls unterschätzt werden, zumal der VfL gerade im Angriff über mehrere Alternativen verfügt: Tom Kröger als groß Gewachsener und dazu Rouven Kadgien als spielstarker Schlagmann. „Sie dürfen nicht ins Laufen kommen“, warnt Bilger, der im Notfall taktische Bälle fordert. „Wichtig ist, dass wir unsere Stabilität in der Abwehr zurückfinden“, so der ASV-Trainer, der hofft, dass seine Männer von Beginn an den Takt vorgeben.

In der eigenen Halle fühlt sich das Bilger-Team ohnehin wohl. Während es auswärts beim TVB die bisher einzige Saisonniederlage gab, sind die Ahlhorner in eigener Halle saisonübergreifend seit sieben Spielen ungeschlagen.

Das soll sich auch bei ungewohnter Spielzeit um 14 Uhr nicht ändern: „Tim Albrecht feiert in seinen 25. Geburtstag rein, deshalb beginnen wir früher“, so Bilger. Gegen ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk hätte Albrecht sicher nichts einzuwenden.

TV Brettorf - VfK Berlin (Samstag, 18 Uhr). Nach Ahlhorn versucht sich mit dem VfK Berlin das nächste bisher ungeschlagene Team in der Gemeinde Dötlingen. „Ich erwarte auf jeden Fall mehr Gegenwehr“, meint TVB-Spielertrainer Tim Lemke, der damit auf die beiden VfK-Angreifer Sebastian Kögel und Lukas Schubert abzielt. Gerade mit Doppelweltmeister Schubert pflegt Lemke nach gemeinsamen Zeiten in der Jugend-Nationalmannschaft ein enges Verhältnis. „Wir tauschen uns nach den Spieltagen häufig aus“, verrät er. Auch vor dem direkten Aufeinandertreffen gab es Kontakt – um das Duell wurde aber ein großer Bogen gemacht.

Zumal die letzten beiden Aufeinandertreffen zugunsten der Brettorfer ausgingen. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Rosenheim siegte der TVB in der Vorrunde und schnappte dem VfK dann im Spiel um Platz drei die Bronzemedaille weg. „Sie werden extrem motiviert sein“, glaubt Lemke, dessen Freundschaft mit Schubert während des Spiels ruhen wird. „In der nächsten Woche bin ich dann bei Lukas zum 30. Geburtstag eingeladen. Da werde ich hingehen, egal wie das Spiel am Samstag ausgeht“, verrät Lemke. Die Punkte aus dem Duell sollen schließlich in Brettorf bleiben.

TK Hannover - TV Brettorf (Sonntag, 11 Uhr). Die Begegnung in der Landeshauptstadt verursacht bei Lemke deutlich mehr Kopfzerbrechen als Berlin. Im sechsköpfigen Kader klagte Timo Kläner zuletzt über Kniebeschwerden, Marcel Osterloh über Blinddarm-Probleme. Lemke selbst pausierte aufgrund einer Erkältung beim Training. „Nach langen Spieltagen am Vortag haben wir am nächsten meistens nicht gut ausgesehen“, weiß er. Erst in der letzten Saison folgte einen Tag nach dem Derby-Sieg gegen Ahlhorn eine krachende Niederlage in Hannover. Dazu hat die Mannschaft von Ex-Nationalspieler Ole Hermanns nach einem 5:4-Sieg in Kellinghusen mächtig Rückenwind. „Ein ausgeruhter TKH kann uns gefährlich werden“, glaubt Lemke.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.