• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorner rechnen mit engem Spiel

17.05.2019

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Vor schwierigen Aufgaben stehen die Bundesliga-Faustballer aus dem Landkreis in ihren Heimspielen an diesem Wochenende.

TV Brettorf - VfK 1901 Berlin (Samstag, 16 Uhr). Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen sind die Brettorfer perfekt aus den Startlöchern gekommen. „Darauf lässt sich aufbauen“, konstatiert TVB-Trainer Klaus Tabke mit Blick auf die Tabellenführung. Dennoch ist seine Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten VfK Berlin (4:0 Punkte) nur Außenseiter. „Berlin ist mit Rückkehrer Lukas Schubert im Angriff der Favorit auf den Titel in der Nord-Bundesliga“, sagt Tabke. So haben die Berliner in ihren beiden bisherigen Ligaspielen erst einen Satz abgegeben. „Wir wollen es locker angehen und das Spiel genießen. Wenn wir Berlin ärgern können, würde ich mich freuen. Ansonsten geht es darum, Erfahrungen zu sammeln“, lautet die Brettorfer Marschroute. Druck müsse sich seine junge Mannschaft jedenfalls nicht machen. Vielmehr könne sie nach dem Traumstart mit viel Selbstvertrauen in diese schwere Partie gehen. Personell sieht es gut aus, denn lediglich hinter dem Einsatz von Timo Kläner steht ein Fragezeichen. Malte Hollmann und Vincent Neu sind wieder dabei. Somit können Erik Hollmann und Lucas Uken zeitgleich die zweite Mannschaft unterstützen.

Ahlhorner SV - TSV Hagen 1860 (Samstag, 16 Uhr). Vor wegweisenden Spielen stehen die Ahlhorner in den kommenden Wochen. „Ein Sieg gegen Hagen wäre natürlich sehr wichtig, um die Top 4 in den Augen zu behalten. Aber wir machen uns keinen Druck und gehen die Aufgaben entspannt an“, sagt Ahlhorns Spielertrainer Tim Albrecht. Genauso wie der ASV ist auch Hagen mit 4:2 Punkten gestartet. Die Westfalen haben sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert und zählen in dieser Feldsaison zu den Anwärtern auf einen DM-Qualifikationsplatz. „Die letzten Spiele gegen Hagen waren immer eng“, erinnert sich Albrecht. Legendär war vor allem das Duell zwischen den beiden Kontrahenten vor ziemlich genau einem Jahr. Ebenfalls auf eigenem Platz lag der ASV schon aussichtslos mit 0:4 Sätzen zurück und sah sich zwei Matchbällen gegenüber, ehe man in einer wahnsinnigen Aufholjagd die Partie noch drehte. „Diese Saison schätze ich Hagen aber noch stärker ein“, betont Albrecht. Er kann wieder auf Erik Grotelüschen und Rafael Drenske zurückgreifen und somit aus dem Vollen schöpfen.

SV Moslesfehn - VfL Kellinghusen (Sonntag, 14 Uhr). Auch wenn es in den ersten drei Saisonspielen noch nicht zu einem Sieg gereicht hat, zeigt sich SVM-Trainer Bodo Würdemann mit den gezeigten Leistungen seiner Mannschaft zufrieden. Gegen Kellinghusen muss er nun aber verletzungsbedingt sein Team umstellen. Kapitän Pascal Töllner hat sich bei einem Fahrradunfall eine Schultereckgelenkprellung zugezogen, Jannik Büsselmann klagt über Kniebeschwerden. „Das ist natürlich sehr ärgerlich, denn wir waren gerade gut im Rhythmus“, sagt Würdemann, der sich trotzdem auf das Heimspiel freut. „Kellinghusen ist eine Mannschaft, gegen die wir gerne spielen. In Bestbesetzung hätten wir sicherlich bessere Chancen. Jetzt wollen wir versuchen, das Beste herauszuholen.“ Für die Abwehr nominiert er Andre von der Pütten nach.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.