• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Brettorferinnen wollen Tabellenführung verteidigen

01.12.2018

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Ein Landkreis-Duell steht an diesem Wochenende in der 1. Bundesliga Nord der Frauen auf dem Programm. Der Ahlhorner SV empfängt in eigener Halle den SV Moslesfehn. Zeitgleich tritt der TV Brettorf zum Spitzenspiel gegen den VfL Kellinghusen an.

Ahlhorner SV - Stern Kaulsdorf, SV Moslesfehn - Stern Kaulsdorf, Ahlhorner SV - SV Moslesfehn (ab 11 Uhr, Sporthalle Am Lemsen, Ahlhorn). Der Dritte empfängt in eigener Halle den geografisch und tabellarisch benachbarten SVM – gerade einmal zwei Punkte trennen die beiden Teams. „Ahlhorn muss man immer auf der Rechnung haben“, weiß auch Moslesfehns Trainer Till Oldenbostel. „Sie sind auf allen fünf Positionen sehr stark in der Defensive, wir müssen also ausreichend Druck erzeugen."

Bevor es aber zum Duell der beiden Landkreis-Kontrahenten kommt, müssen beide noch gegen Kaulsdorf antreten – und das dürfte alles andere als einfach werden. „Sie sind immer unheimlich schwer einzuschätzen", sagt Till Oldenbostel. „Man darf sie auf keinen Fall unterschätzen und muss bis zum Ende der Partie aufmerksam und wachsam sein.“ Nicht ohne Grund habe die Spielgemeinschaft dem Tabellenführer Brettorf die einzige Saisonniederlage zugefügt.

TV Brettorf - VfL Kellinghusen, TV Brettorf - TSV Bardowick (Bardowick, ab 11 Uhr). Im Spitzenspiel der Liga trifft der TVB auf die punktgleichen Schleswig-Holsteinerinnen. Der VfL ist, ähnlich wie die Schwarz-Weißen, eine sehr junge Mannschaft und hat bisher nur eine Partie verloren. „Ich denke es kommt auf die Tagesform an“, sagt TVB-Spielerin Karen Kläner. Es werde wichtig sein, Angreiferin Laura Marofke mit einem guten Zuspiel in Szene zu setzen. „Dann haben wir eine gute Chance, die Tabellenführung zu verteidigen.“

Zweiter Gegner ist der TSV Bardowick, der mit Angreiferin Pia Neuefeind drei seiner letzten vier Partien gewonnen hat. „Sie sind immer ein sehr unangenehmer Gegner für uns. Wir müssen die gesamte Zeit hochkonzentriert bleiben“, fordert Karen Kläner.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.