• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Letzte Chance für Moslesfehn

25.01.2019

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Volles Programm für den Ahlhorner SV und den SV Moslesfehn: Beide Landkreisteams sind in der 1. Faustball-Bundesliga der Männer an diesem Wochenende zweimal im Einsatz. Für den TV Brettorf steht an diesem Freitag als einzige Aufgabe das Derby beim SV Moslesfehn an.

SV Moslesfehn - TV Brettorf (Freitag, 19 Uhr). Unterschiedlich dürften die Erinnerungen der beiden Clubs an das Hinspiel gleich zu Beginn der Hallensaison sein. „Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, denkt Moslesfehns Trainer Bodo Würdemann gar nicht gerne an das 0:5 seiner Truppe in Brettorf zurück. Anschließend gingen beide Teams in der Liga auch recht unterschiedliche Wege. Während der SVM bislang erst einen Sieg einfahren konnte und mit 2:16 Punkten als Tabellenschlusslicht nur noch schwer den direkten Wiederabstieg vermeiden kann, hat der TVB auf Rang vier mit 10:8 Punkten die DM-Qualifikation noch im Visier. Um den Tabellendritten VfL Kellinghusen (12:6) nicht aus den Augen zu verlieren, ist also ein Sieg für die Mannschaft von Trainer Klaus Tabke Pflicht. „Wir können es etwas lockerer angehen, wollen aber auf jeden Wiedergutmachung im Hinblick auf das Hinspiel betreiben“, kündigt Würdemann an. Allerdings bangt der SVM-Trainer noch um den Einsatz von Julian Lübbers. Derweil fällt Abwehrspieler Stephan Harms aufgrund beruflicher Verpflichtungen definitiv aus.

TK Hannover - Ahlhorner SV (Samstag, 16 Uhr). Dass es noch einmal ein so leichter Spaziergang wie beim 5:0-Hinspielerfolg wird, glaubt ASV-Spielertrainer Tim Albrecht nicht. „Die letzten Auftritte der Hannoveraner lassen vermuten, dass es diesmal deutlich schwieriger wird. Wir müssen schon unsere beste Leistung abrufen“, kündigt Albrecht an. Die Favoritenrolle nehme sein Team, dass nach neun Spielen immer noch unbesiegt ist, aber an. „Mit einer ähnlich guten Leistung wie bisher sollten wir gewinnen“, weiß Albrecht. Allerdings dürfte es für den ASV schon wesentlich kniffliger werden, sollte neben Sören Dahms, der krankheitsbedingt fehlt, auch noch der angeschlagene Hauptangreifer Christoph Johannes ausfallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ahlhorner SV - TSV Hagen (Sonntag, 11 Uhr). Erst vor zwei Wochen standen sich beide Teams in einem dramatischen Hinspiel gegenüber, das Ahlhorn 5:4 gewann. „Das möchte ich so nicht noch einmal erleben“, hofft Tim Albrecht auf einen etwas entspannteren Spielverlauf. Auch die Westfalen sind als Tabellenfünfter (10:8 Punkte) noch ein Kandidat auf die DM-Qualifikation. „Sie sind sowieso eine Wundertüte und werden gegen uns erneut alles geben“, warnt Albrecht vor dem Gegner, der seine Stärken vor allem in der Abwehr hat.

SV Armstorf - SV Moslesfehn (Sonntag, 11 Uhr). Zwei Tage nach dem Derby gegen Brettorf treten die Moslesfehner zum Kellerduell in Lamstedt gegen den Tabellenvorletzten SV Armstorf (4:16 Zähler) an. Dass Armstorf zwei seiner Pluspunkte ausgerechnet in Moslesfehn holte, wurmt SVM-Trainer Bodo Würdemann immer noch. „Die wollen wir uns auf jeden Fall zurückholen“, kündigt Würdemann an. Mit einem Sieg würde sein Team gleichzeitig die Chance wahren, im Saisonendspurt noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.