• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Saisonfinale verspricht Hochspannung

31.01.2020

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Ein spannenderes Saisonfinale dürfte es in der Nordstaffel der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen schon lange nicht mehr gegeben haben. Vor dem letzten Spieltag an diesem Sonntag (11 Uhr) hat lediglich der Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen (22:6) sein Ticket für die Deutsche Meisterschaft sicher – auch, weil der TV Jahn selbst Ausrichter der DM ist und damit einen Freistartplatz hat.

Dahinter streiten sich der Ahlhorner SV (22:6), TV Brettorf (18:10) und SV Moslesfehn (18:10) um die weiteren zwei Startplätze. Alle drei Landkreisteams sind in eigener Halle gefordert. Ahlhorn hat dabei die besten Karten, während sich zwischen Brettorf und Moslesfehn ein Herzschlagfinale um den dritten Platz entwickeln könnte. Und auch im Abstiegskampf – glücklicherweise ohne das Mitwirken von Landkreisteams – ist Hochspannung angesagt: Hier entscheidet sich zwischen dem punktgleichen Trio Bayer Leverkusen, VfL Kellinghusen und Stern Kaulsdorf (alle 10:18), wer den MTV Wangersen (2:26) in die 2. Bundesliga begleitet.

Ahlhorner SV

Trotz zweier Siege am vergangenen Spieltag ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft für die Ahlhornerinnen noch nicht in trockenen Tüchern. Zwar liegen sie vier Zähler vor Brettorf und Moslesfehn, doch darauf will sich die Mannschaft von Spielertrainerin Janna Köhrmann nicht ausruhen. „Noch sind wir nicht sicher dabei. Deswegen werden wir noch einmal alles geben“, kündigt sie an. Hinsichtlich der großen Spannung in der gesamten Liga sagt die Ahlhornerin: „Genau so soll es doch sein!“

Ihre gute Ausgangslage wollen die Ahlhornerinnen in den Heimspielen gegen den VfL Kellinghusen und TK Hannover unbedingt nutzen. Während die Hannoveranerinnen ihren Platz im Mittelfeld bereits sicher haben, geht es für den ersten Gegner noch um den Klassenerhalt. Dementsprechend erwartet Köhrmann ein schweres Spiel: „Auf dem Weg zu DM wollen wir das aber unbedingt gewinnen und uns zuhause noch einmal stark präsentieren.“

TV Brettorf

„Wir haben es noch in der eigenen Hand“, sagt Brettorfs Betreuer Christian Kläner mit Blick auf die DM-Teilnahme. Zwar hätten die beiden Niederlagen gegen Schneverdingen und Hannover am vergangenen Wochenende seine Mannschaft zurückgeworfen – verunsichern lassen will man sich davon aber nicht. „Am besten sollten wir hoch gewinnen“, hofft Kläner. Zunächst geht es für die Brettorferinnen in eigener Halle gegen Stern Kaulsdorf, anschließend gegen Bayer 04 Leverkusen. Beide Teams stecken mitten im Abstiegskampf. „Daher rechne ich damit, dass wir auf sehr viel Gegenwind treffen werden“, meint Kläner und ergänzt: „Wichtig ist einfach, dass wir auf uns schauen und unsere Hausaufgaben erledigen.“

SV Moslesfehn

„Von der DM haben wir bisher nicht geredet und wollen es auch jetzt nicht tun“, sagt Moslesfehns Trainer Till Oldenbostel. Sein Team liegt derzeit punktgleich und mit dem etwas schlechteren Satzverhältnis hinter Brettorf auf Rang vier und hat damit ebenfalls noch gute Chancen auf das Turnier in Schneverdingen. Die DM-Gastgeberinnen sind aber erst einmal in Moslesfehn zu Gast. „Das wird ein schweres Spiel. Die sind Tabellenführer und wollen diese Position bestimmt unbedingt halten“, meint Oldenbostel. Im zweiten Spiel empfängt seine Mannschaft den MTV Wangersen, der bereits als Absteiger feststeht. „Für uns gilt es am Sonntag, den Saisonabschluss schön zu gestalten. Wir haben das erreicht, was wir uns vor der Saison vorgenommen hatten, nämlich nicht in Abstiegsnähe zu kommen. Also können wir befreit aufspielen“, sagt Oldenbostel.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.