• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Trio kämpft um DM-Tickets

17.01.2020

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Auf Reisen gehen die drei Faustballteams aus dem Landkreis in der 1. Bundesliga Nord der Frauen an diesem Wochenende. Die weiteste Fahrt haben die Spielerinnen des SV Moslesfehn vor sich, die in Berlin antreten.

Mit einer besonderen Motivation reisen die Ahlhornerinnen zu ihrem Auswärtsspieltag in Leverkusen (Sonntag, 11 Uhr). Denn gegen beide Gegner – Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen (1:3) und Gastgeber Bayer 04 Leverkusen (2:3) – kassierte der ASV in der Hinrunde empfindliche Niederlagen. Unter diesen Voraussetzungen werden Spielertrainerin Janna Köhrmann und ihr Team alles in die Waagschale werfen, um sich erfolgreich zu revanchieren. Mit 16:4 Punkten, gleichauf mit Spitzenreiter Schneverdingen, haben die Ahlhornerinnen gute Karten im Kampf um die DM-Tickets. Allerdings wären zwei neuerliche Niederlagen ein herber Rückschlag auf diesem Weg.

Als Tabellendritter mit 14:6 Punkten dürften die Brettorferinnen mit dem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden sein. Lediglich die letzten Spiele vor Weihnachten, als man in Hundsmühlen beide Derbys gegen Ahlhorn (1:3) und Moslesfehn (2:3) verlor, seien ein Stimmungsdämpfer gewesen. Danach kam die Pause gar nicht so ungelegen, zumal einige Spielerinnen ihre Verletzungen und Blessuren auskurieren konnten. Jetzt greifen die TVB-Frauen wieder an und haben ein klares Ziel vor Augen. „Wir wollen den dritten Tabellenplatz halten, um uns für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren“, sagt Spielertrainerin Karen Kläner.

Vor dem Spieltag in Ahlerstedt (Sonntag, 11 Uhr) seien zwar immer noch nicht alle TVB-Spielerinnen wieder topfit, dennoch nehmen die Brettorferinnen die Favoritenrolle in den Duellen gegen VfL Kellinghusen und Gastgeber MTV Wangersen an. „Wir wollen beide Spiele gewinnen – das muss schon unser Ziel sein, um Tabellendritter zu bleiben“, betont Kläner. In der Hinrunde konnte der TVB beide Begegnungen souverän für sich entscheiden.

SV Moslesfehn

Mit 12:8 Punkten haben sich die Moslesfehnerinnen so langsam aber sicher an die Top-3 der Liga herangepirscht. Eine Kampfansage hinsichtlich der DM-Qualifikation lässt sich Trainer Till Oldenbostel aber nicht entlocken. „Wir schauen nur auf uns, wenngleich ich damit rechne, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Und wenn wir am Ende immer noch Vierter sind, dann passt das schon“, sieht Oldenbostel die Situation sehr entspannt.

Am vergangenen Wochenende erst gewann seine Mannschaft beim Nachholspieltag gegen Stern Kaulsdorf (3:0) und TK Hannover (3:2). Bereits an diesem Sonntag (11 Uhr) kommt es nun in Berlin zum Wiedersehen zwischen diesen drei Clubs. „Das macht es für uns bestimmt nicht leichter“, wiegelt Oldenbostel ab. „Wir müssen genauso spielen wie letzte Woche, konzentriert und wachsam sein“, lautet seine Marschroute. Um gut vorbereitet zu sein, treten die Moslesfehnerinnen bereits am Samstag die Reise in die Hauptstadt an. „Es wird aber bestimmt keine Mannschaftsfahrt, alle werden früh ins Bett gehen“, kündigt Oldenbostel. Gefeiert werden soll dann nach dem Spieltag...

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.