• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorn dominiert Konkurrenz

26.02.2019

Ahlhorn /Bretttorf /Huntlosen Einen furiosen Auftritt haben die Nachwuchsteams aus dem Landkreis bei den Norddeutschen Meisterschaften im Hallenfaustball der Jugend U 14 hingelegt. Die Schülerinnen des Ahlhorner SV stürmten in Borgfeld ohne Satzverlust zum Titel. Die Vizemeisterschaft ging an den TV Brettorf. Und auch die Schüler des TVB sorgten mit ihrem zweiten Platz in Lamstedt für Aufsehen. Damit haben sich alle drei Medaillengewinner ferner für die Deutschen Meisterschaften am 23. und 24. März qualifiziert.

Mit zehn teilnehmenden Mannschaften war das zweitägige Turnier der weiblichen Jugend U 14 in Borgfeld sehr stark besetzt. In der Vorrunde waren es bereits die Ahlhornerinnen, die dem Turnier ihren Stempel aufdrückten und mit vier Siegen gegen MTV Wangersen (11:5, 11:4), Hammer SC (11:4, 11:5), TV Huntlosen (11:8, 11:3) sowie Ohligser TV (11:1, 11:5) auf Platz eins und damit direkt ins Halbfinale stürmten. Für die Huntloserinnen hingegen war das Turnier frühzeitig beendet. Immerhin konnten sie im Auftaktspiel gegen Ohligs (8:11, 11:8) einen Satz gewinnen und am Ende vor diesem Gegner den vierten Platz in Gruppe A belegen.

Ungeschlagen marschierten derweil die Spielerinnen des TV Brettorf durch die Gruppe B. Dabei hatte das Turnier für den TVB mit einem Schock begonnen, denn gleich im ersten Spiel gegen den TSV Essel (11:8, 1:11) fiel Zweitangreiferin Tyra Bienek verletzungsbedingt aus. „Der Schock saß zunächst tief, und die Mädchen haben gegen Essel den zweiten Satz verloren“, berichtete Sabrina Rohling, die zusammen mit Silvia Düßmann die Brettorfer Mannschaft trainiert. Doch danach hatten sich die TVB-Spielerinnen wieder gefangen, gewannen gegen TSV Borgfeld (11:3, 11:6), TV Jahn Schneverdingen (11:8, 11:9) sowie Braschosser TV (11:1, 11:4) und standen damit ebenfalls schon im Halbfinale.

Dort behauptete sich Ahlhorn gegen Essel trotz einiger Fahrlässigkeiten im zweiten Satz ebenso mit 2:0 (11:6, 14:12) wie anschließend Brettorf gegen Wangersen (11:6, 11:7). „Das war ein super Spiel von uns“, freute sich Rohling. Somit kam es im Finale zum Landkreisduell zwischen dem ASV und dem TVB. Ahlhorn dominierte den ersten Satz (11:7), der zweite Durchgang verlief dann bis zum 7:7 völlig ausgeglichen. Am Ende gelangen aber erneut dem Favoriten die entscheidenden Punkte. „Wir mussten uns schon ordentlich strecken für den Erfolg“, meinte ASV-Trainerin Bianca Nadermann, die mit einem derartigen Durchmarsch ihrer Mannschaft nicht gerechnet hatte. „Wir hatten diesmal vier jüngere Spielerinnen dabei. Sie haben sich gut integriert und alles gegeben“, resümierte Nadermann. Aber auch beim Vizemeister TV Brettorf herrschte Zufriedenheit. „Wir sind überglücklich darüber, die DM-Qualifikation geschafft zu haben. Im Finale war Ahlhorn besser und hat verdient gewonnen“, berichtete Sabrina Rohling.

Auch für die Schüler des TV Brettorf hatte die Norddeutsche Meisterschaft in Lamstedt ein Happyend. In der Vorrunde reichte es zunächst nach zwei Remis gegen TK Hannover (11:9, 9:11) und MTV Wangersen (11:5, 9:11) sowie einem Sieg gegen Leichlinger TV (11:7, 11:9) zum zweiten Platz. Das Qualispiel um den Halbfinaleinzug gegen TSV Abbenseth gewann die Mannschaft vom Trainerduo Erik Hollmann/Moritz Cording (14:12, 11:8), musste sich dann aber dem MTV Oldendorf geschlagen geben (5:11, 5:11). „Oldendorf war klar besser, vor allem deren Angreifer spielte überragend“, erklärte Hollmann nach der Niederlage gegen den späteren Norddeutschen Meister.

Im Spiel um den dritten Platz ging es gegen TuS Empelde nicht nur um die Bronzemedaille, sondern auch um die DM-Qualifikation. Mit 11:9 und 11:6 behielt Brettorf in diesem wichtigen Duell die Nerven. „Dass wir es tatsächlich zur DM schaffen würden, hätten wir vorher nicht gedacht“, jubelten die TVB-Trainer und fügten hinzu: „Alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe für unsere Mannschaft.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.