• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorn und Brettorf erkämpfen Silbermedaillen

20.06.2019

Ahlhorn Für einen Titel hat es zwar nicht gereicht, aber auch mit zwei zweiten Plätzen und einem dritten Rang schnitten die Nachwuchsfaustballer aus dem Landkreis bei den Landesmeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend U 14 in Ahlhorn sehr ordentlich ab.

Bei den Schülerinnen traten acht Mannschaften zunächst in zwei Gruppen an. Hier konnten sich die Mädchen des Ahlhorner SV sowie des TV Brettorf jeweils mit 5:1 Punkten als Gruppensieger für das Halbfinale qualifizieren. Etwas Pech hatten die Spielerinnen des TV Huntlosen, die nur gegen Ahlhorn verloren (7:11, 11:13) und gegen den späteren Landesmeister MTV Wangersen (11:8, 5:11) sowie gegen den TV Jahn Schneverdingen (11:4, 7:11) jeweils unentschieden spielten. Dennoch reichte es nicht zum Weiterkommen. Auch der Wardenburger TV schied mit einer Bilanz von 2:4 Punkten als Gruppendritter aus. Somit standen sich die beiden Landkreisnachbarn im Spiel um Platz fünf gegenüber, wo sich die Mädels aus Huntlosen mit 2:0 durchsetzten (11:6, 11:6).

Im ersten Halbfinale konnten sich die Ahlhornerinnen gegen den TSV Bardowick knapp mit 2:1 behaupten (11:7, 2:11, 11:5). Brettorf verlor gegen Wangersen (7:111, 7:11), sicherte sich danach aber mit einem glatten 2:0-Erfolg gegen Bardowick (11:7, 11:9) die Bronzemedaille. Im Endspiel hatte Ahlhorn knapp das Nachsehen und musste Wangersen mit 8:11, 8:11 zum Titelgewinn gratulieren.

In zwei Dreiergruppen spielten derweil die Schüler U 14 in ihrer Vorrunde. Jeweils als Gruppenzweiter schafften der TV Brettorf und der Ahlhorner SV den Einzug ins Halbfinale. Dort zeigte der TV Brettorf einen starken Auftritt gegen den MTV Oldendorf. Mit einem 2:1-Erfolg zog das Team von TVB-Trainer Pascal Osterheider ins Endspiel ein. Dorthin wollte auch der Ahlhorner SV folgen, doch für die Gastgeber war gegen TuS Empelde Endstation (7:11, 9:11). Im kleinen Finale um Bronze verlor Ahlhorn – wie schon in der Vorrunde – gegen Oldendorf (7:11, 9:11). Auch die Brettorfer konnten gegen Empelde nichts ausrichten und mussten sich mit 9:11, 7:11 geschlagen geben.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.