• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Corona-Virus
Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorn verliert Spiele und Tim Albrecht

09.12.2019

Ahlhorn Als „ernüchternd“ fasste Ahlhorns Spielertrainer Tim Albrecht das Wochenende des Faustball-Bundesligisten zusammen. Bereits am Samstag musste sich das Team bei TK Hannover mit 0:5 geschlagen geben, und auch zuhause gegen den Berliner TS am Sonntag kam Ahlhorn zu keinem Satzgewinn. Besonders bitter: Das Verletzungspech bleibt dem ASV weiter treu – in Hannover erwischte es Albrecht selbst.

TK Hannover - Ahlhorner SV 5:0 (11:8, 11:7, 11:8, 11:6, 12:10). „Gleich zu Beginn des Spiels habe ich im Blockduell den Kürzeren gezogen und dabei den Ellbogen überstreckt“, berichtete Albrecht. Eine anschließende Untersuchung im Krankenhaus ergab, dass die Sehne gezerrt ist und auch die Kapsel etwas abbekommen hat. „Zum Glück ist nichts gerissen“, meinte der Ahlhorner.

Nach dem Ausfall des Spielertrainers mussten es Nils-Christoffer Carl, Christoph Johannes, Mats Albrecht, Erik Grotelüschen und Andrej Macht richten. „Wir konnten dann ja auch nicht mehr wechseln“, meinte Tim Albrecht, dessen Team vor allem mit den druckvollen Angaben der Gastgeber Probleme hatte. Dabei konnten die Ahlhorner jeweils bis Mitte des Satzes mithalten und die Durchgänge bis zum 6:6 oder 7:7 offen halten. „In der Schlussphase war der Gegner aber konzentrierter und hat weniger Eigenfehler gemacht als wir“, berichtete der Spielertrainer. Im fünften Satz sah es kurzzeitig so aus, als könne Ahlhorn wenigstens einen Durchgang für sich entscheiden, doch selbst die 10:8-Führung konnte nicht in einen Satzgewinn umgemünzt werden – Hannover holte sich auch diesen Durchgang noch in der Verlängerung.

Ahlhorner SV - Berliner TS 0:5 (9:11, 7:11, 9:11, 11:13, 4:11). „Das zweite Spiel lief im Großen und Ganzen genau so ab wie das erste. Auch hier konnten wir zu Beginn der Sätze mithalten, sie am Ende aber nicht nach Hause bringen“, ärgerte sich Albrecht. Sein Team spielte in derselben Formation wie in Hannover, mit der Ausnahme, dass der reaktivierte Sören Dahms für den beruflich verhinderten Grotelüschen in die Mannschaft rückte.

Nachdem die Gastgeber die ersten beiden Sätze abgeben mussten, lief es im dritten Durchgang deutlich besser. Ahlhorn führte schnell mit 7:1 und konnte den Vorsprung auch bis zum 9:7 souverän halten. Dann schlichen sich aber wieder zu viele Fehler ins Spiel der Landkreisler ein, so dass Berlin sich den Satz mit vier Punkten in Folge doch noch holte. Nach der Pause zwangen die Ahlhorner die Gäste in die Verlängerung – im letzten Satz waren sie dann aber komplett chancenlos.

Kommende Woche geht es für Ahlhorn, das nun Tabellenletzter ist, zuhause gegen den TSV Hagen. „Da sind wir auch krasser Außenseiter. Entsprechend wird das Spiel nicht einfacher“, blickte Albrecht voraus. Er wird dem Team in diesem wichtigen Spiel auf jeden Fall fehlen, ob er eine Woche später im Landkreis-Duell gegen Brettorf wieder dabei sein kann, ist fraglich. „Das kommt darauf an, wie schnell eine Besserung eintritt“, so Albrecht.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.