• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Als Landesmeister nach Berlin

28.08.2019

Ahlhorn Mit einem Titelgewinn sowie jeweils einer Silber- und Bronzemedaille sind die Landesmeisterschaften im Feldfaustball der weiblichen und männlichen Jugend U 16 in Ahlhorn aus Landkreissicht wieder einmal erfolgreich verlaufen. Dabei sorgten die Mädchen des gastgebenden Ahlhorner SV für den größten Erfolg und qualifizierten sich als Landesmeister für die DM Ende September in Berlin.

Insgesamt sieben Mannschaften traten zum Turnier der weiblichen Jugend U 16 an und spielten zunächst in zwei Vorrundengruppen. Die Ahlhornerinnen starteten mit einem Zweisatzsieg gegen den TV Huntlosen (11:5, 11:6) und mussten sich anschließend gegen den starken TSV Essel mit einem Remis begnügen (10:12, 11:8). Trotz des Zweisatzsiegs im letzten Gruppenspiel gegen den TV Jahn Schneverdingen (11:4, 11:5) musste sich der ASV mit Rang zwei hinter Essel begnügen.

Der TV Huntlosen spielte 1:1 gegen Schneverdingen (6:11, 11:5) und verlor gegen Essel (7:11, 3:11). Dennoch durfte der TVH in der Platzierungsrunde noch einmal ran, verlor das Duell um Rang fünf gegen Wangersen allerdings glatt mit 0:2 (5:11, 8:11).

In Gruppe B sicherte sich der TV Brettorf nach einem 1:1 gegen den MTSV Selsingen (4:11, 11:4) und einem 2:0 gegen den MTV Wangersen (11:7, 11:6) ebenfalls als Zweitplatzierter den Halbfinaleinzug. Dort sorgten die TVB-Mädchen dann für eine Überraschung und setzten sich mit 2:0 gegen Essel durch (13:11, 11:9). Auch Ahlhorn trumpfte in seinem Halbfinale stark auf und ließ dem MTSV Selsingen keine Chance (11:3, 11:7). Somit kam es im Endspiel zum Duell zwischen Ahlhorn und Brettorf. Dieses entschieden die Gastgeberinnen nach einem hart umkämpften ersten Satz (15:13) im zweiten Durchgang klar für sich (11:3) und feierten damit den Titel.

Zum erfolgreichen ASV-Team gehören Jolene Brockmann, Lea Delitzscher, Hanna Nordbrock, Jordan Nadermann, Tamika Köhler-Schwartjes, Talea Köhler-Schwartjes, Nina Löschen, Mieke Kienast sowie als Trainerinnen Edda Meiners und Bianca Nadermann. Für den TVB, der ebenfalls zur DM fahren darf, spielten Merle Meves, Annick Schröder, Lilli Schnier, Katharina Janßen, Janine Becker, Carina Hirsch, Christina Hirsch und Hannah Meyer. Trainerin ist Neele Meves und Betreuer Klaus Tabke.

Bei den Jungen schaffte der Ahlhorner SV als Drittplatzierter das beste Ergebnis der beiden Landkreisteams. Der TV Brettorf verpasste in seiner Gruppe zunächst nach einer Niederlage gegen den TSV Burgdorf (9:11, 9:11) und zwei Remis gegen TSV Abbenseth (11:13, 7:11) sowie MTV Wangersen (14:12, 3:11) etwas unglücklich den Halbfinaleinzug. Dagegen holte Ahlhorn mit einem 2:0 gegen MTV Oldendorf (12:10, 11:9) und einem 1:1 gegen TuS Empelde (10:12, 12:10) den Gruppensieg. Im Halbfinale war allerdings gegen TSV Burgdorf Endstation (8:11, 8:11). Immerhin gab es im kleinen Finale gegen TuS Empelde mit dem dramatischen Dreisatzsieg (8:11, 11:7, 11:9) und dem Gewinn der Bronzemedaille ein Happy End für den ASV. Brettorf verlor das Spiel um Platz fünf gegen Wangersen knapp mit 0:2 (9:11, 10:12).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.