• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bilger hört als ASV-Trainer auf

18.10.2018

Ahlhorn Seit Jahren zählen die Frauen und Männer des Ahlhorner SV zu den treuen „Stammgästen“ bei den Deutschen Meisterschaften im Faustball. Egal, ob auf dem Feld oder in der Halle – der ASV war meistens im Doppelpack als DM-Teilnehmer dabei und gewann (zumindest bei den Frauen) zahlreiche Medaillen. Ob diese glorreichen Zeiten allerdings auch in der in gut zwei Wochen beginnenden Hallensaison genauso fortgeführt werden können, scheint aktuell ziemlich fraglich. Während es bei den Männern in der Sommerpause „nur“ eine Veränderung am Spielfeldrand gegeben hat, müssen die Frauen ab sofort auf ihre Hauptangreiferin Pia Neuefeind verzichten.

„Pia wollte nicht mehr in der Mannschaft weiterspielen. Das ist natürlich sehr schade, aber wir müssen es so akzeptieren“, erklärte Ahlhorns Abteilungsleiter Ulrich Meiners. Die Angreiferin, die vor zwei Jahren mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft den WM-Titel gewonnen hatte, gab persönliche Gründe für ihre Entscheidung an. „Das ist natürlich eine gravierende Veränderung im Kader, und dadurch wird es sehr schwer“, betont Meiners. Deswegen formuliert Meiners für die Hallensaison „in einer starken 1. Bundesliga“ zunächst einmal nur den Klassenerhalt als oberstes Ziel.

A-Jugendliche rückt auf

Da auch die Brasilianerin Isabella Lucchin nach ihrem Sommergastspiel in die südamerikanische Heimat zurückgekehrt ist, steht dem ASV mit Imke Schröder nur noch eine Angreiferin zur Verfügung. Um die Lücke zu schließen, wird die A-Jugendliche Tokessa Köhler-Schwartjes in den Erstliga-Kader hochgezogen. Die 17-Jährige spielte bislang für die ASV-Reserve in der 2. Bundesliga. Zu ihrem Debüt im norddeutschen Faustball-Oberhaus wird es am Sonntag, 4. November, kommen. Dann startet die Mannschaft von Trainerin Edda Meiners mit Heimspielen gegen den TSV Bardowick und TSV Schülp in die neue Bundesligasaison.

Unverändert blieb derweil der Kader der Ahlhorner Männer – hier steht der Bundesliga-Dino allerdings ohne echten Trainer da. Karsten Bilger hat sein Amt nach insgesamt drei Spielzeiten abgegeben. Nach der Feld-DM im August, für die Ahlhorn nur aufgrund des Ausrichterfreiplatzes qualifiziert war und die erneut ohne Medaille endete, hatte sich der 33-Jährige selbst hinterfragt. „Ich habe mich mit etwas Abstand zum Turnier hingesetzt und nachgedacht, was in den letzten zwei Jahren passiert und wie die jüngste Saison gelaufen ist“, erklärte Bilger. Das Ergebnis: „Mir fehlt die Überzeugung, dass ich die Jungs noch auf ein höheres sportliches Level heben kann.“ Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, betonte der Ahlhorner, der als Aktiver selbst mit fast der gesamten Mannschaft zusammengespielt hat. „Zwischenmenschlich ist alles top“, betont Bilger, räumt aber auch ein: „Um den Erfolg einzufahren, den man haben will, könnte diese kumpelhafte Beziehung vielleicht zu nah sein.“

Interne Lösung

Da auch Co-Trainer Nils-Christoffer Carl aus zeitlichen Gründen nicht mehr weitermacht – er bleibt dem Verein als Jugendtrainer erhalten – und aus einem Kreis geeigneter Faustballer trotz heißer Bemühungen kein Nachfolger zur Amtsübernahme zu bewegen war, wird zunächst ein Spielertriumvirat das Training leiten. Dieses besteht aus Tim Albrecht, Sören Dahms und Christoph Johannes. „Es haben sich leider nur wenige Lösungen angeboten. Diese könnte übergangsweise funktionieren – ein Dauerzustand ist es aber sicherlich nicht“, sagt Abteilungsleiter Meiners.

Für die Männer des Ahlhorner SV beginnt die Hallensaison in der Bundesliga Nord am Samstag, 3. November, mit dem Heimspiel gegen TK Hannover.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.