• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Disziplin zahlt sich für Ahlhorn aus

02.12.2019

Ahlhorn Perfekter Spieltag für die Bundesliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV: Sie gewannen beide Heimspiele und setzten sich damit im oberen Tabellendrittel fest.

Ahlhorner SV - Stern Kaulsdorf 3:0 (12:10, 11:6, 12:10). Zu keiner Zeit war der Sieg der Gastgeberinnen gefährdet – auch wenn sie gleich zweimal in die Verlängerung mussten. „Wir haben sehr diszipliniert gespielt und konnten das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten – nämlich im Angriff variabel zu sein, mal lange und mal kurze Bälle zu schlagen“, berichtete Ahlhorns Spielertrainerin Janna Köhrmann. Vor allem Geburtstagskind Pia Neuefeind, die ihren 22. Geburtstag am Sonntag zum Großteil in der Sporthalle verbrachte, bekam ein Sonderlob von Köhrmann. „Sie hat das wirklich sehr gut gemacht“, lobte sie die Angreiferin.

Ahlhorner SV - MTV Wangersen 3:1 (11:5, 11:5, 7:11, 11:3). Nachdem Ahlhorn vor zwei Wochen gegen Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen musste, war man nun vor dem Spiel gegen den zweiten Aufsteiger gewarnt. „Wir wussten, dass wir von Beginn an aufpassen müssen“, sagte Köhrmann. Und diese Einstellung wurde belohnt – nach zwei Sätzen sahen die Gastgeberinnen bereits wie die sicheren Sieger aus. Im dritten Durchgang meldete sich der Aufsteiger aber zurück. „Da haben wir die Leine etwas zu locker gelassen. Gut, dass wir das Spiel im vierten Satz dann nach Hause gebracht haben“, freute sich die Spielertrainerin, für die auch dieser Erfolg eine klare Angelegenheit war. „Wir haben heute gezeigt, dass wir keine Probleme haben, oben mitzuspielen, wenn wir diszipliniert spielen. Nun haben ja die Gegner nicht für uns gespielt, sondern auch gewonnen, so dass wir immer noch nicht genau wissen, wo wir eigentlich stehen“, resümierte Köhrmann.

Kommende Woche spielen die Ahlhornerinnen in Kellinghusen gegen Gastgeber VfL und TK Hannover. „Das werden schwere Spiele, aber wir müssen beide gewinnen, wenn wir zur Deutschen Meisterschaft wollen“, blickte die Spielertrainerin voraus.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.