• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Punkte als Geburtstagsgeschenk

22.01.2018

Ahlhorn Am Samstag hatte Edda Meiners Geburtstag, und am Sonntag gab es für die Trainerin des Ahlhorner SV den nächsten Grund zum Feiern: In der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen holte ihre Mannschaft in eigener Halle die Optimalausbeute von vier Punkten und verteidigte damit die Tabellenführung. „Das war ein schönes Geschenk“, freute sich Meiners nach den beiden Erfolgen gegen den TSV Hagenah und SV Moslesfehn. Mit 2:2 Punkten schloss der Landkreisrivale aus Moslesfehn den sechsten Bundesliga-Spieltag in Ahlhorn ab und steuert als Tabellendritter ebenfalls auf DM-Kurs.

Ahlhorner SV - TSV Hagenah 3:0 (11:6, 11:3, 11:1). Gegen den sieglosen Tabellenletzten ließen die Gastgeberinnen von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Gewinner verlassen würde. „Hagenah hat es uns fast schon ein bisschen zu leicht gemacht“, bilanzierte die ASV-Trainerin. Lediglich der erste Satz verlief bis zum 4:4 noch ausgeglichen. Danach spielte Ahlhorn seine Überlegenheit aus, während bei den Gästen nur noch die hohe Fehlerquote auffiel. Über 7:5 und 10:6 entschieden die ASV-Spielerinnen den ersten Satz für sich. Im zweiten Durchgang setzten sie sich von 3:2 auf 10:2 entscheidend ab. Und auch der dritte Abschnitt war angesichts einer 8:0-Führung schnell entschieden. „Es war optimal“, freute sich Edda Meiners.

SV Moslesfehn - TSV Hagenah 3:2 (11:9, 8:11, 7:11, 11:8, 11:8). Es fehlte nicht viel, und Moslesfehn hätte sich einen fatalen Patzer gegen das Schlusslicht erlaubt. Dabei verlief der Start in Satz eins mit einer 8:3-Führung noch verheißungsvoll. Konnte Moslesfehn diesen Vorsprung knapp ins Ziel retten, so folgte im zweiten Durchgang der Einbruch. „Wir sind dann immer unsicherer geworden“, erklärte SVM-Spielerin Sabine Grüning. Der Außenseiter witterte seine Chance und stand beim 8:8 im vierten Durchgang schon dicht vor dem Matchgewinn. Doch im richtigen Moment fingen sich die Landkreislerinnen wieder und erzwangen mit drei Punkten in Folge den entscheidenden fünften Satz. Hier lief das Team zunächst wieder einem 2:5-Rückstand hinterher, ehe es sich berappelte und mit fünf Punkten in Folge das Blatt wendete. „Uns fehlte irgendwie noch der Spielrhythmus. Hauptsache gewonnen“, hakte Grüning die Partie ab.

Ahlhorner SV - SV Moslesfehn 3:1 (6:11, 11:6, 13:11, 11:7). Deutlich verbessert zeigten sich die Moslesfehnerinnen im abschließenden Duell mit den Ahlhornerinnen. „Wir waren lockerer und sicherer“, berichtete Grüning. Dennoch reichte es nicht ganz für den SVM, um den Tabellenführer von Platz eins zu verdrängen. „Gegen Ahlhorn musst du einfach das ganze Spiel über bei 100 Prozent sein, wenn du gewinnen willst“, erklärte die Moslesfehnerin. Auf der anderen Seite strahlte Trainerin Edda Meiners. „Wir haben insgesamt etwas cleverer agiert. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, die einen perfekten Spieltag abgerundet hat“, sagte die ASV-Trainerin.

Im umkämpften Landkreisduell legte Moslesfehn vor, Ahlhorn glich aus. Ein Knackpunkt war dann der dritte Satz: Moslesfehn ging mit 4:0 in Führung, konnte diese aber nicht nach Hause bringen, sondern kassierte über 6:6 und 9:9 den 1:2-Satzrückstand. Der vierte Durchgang war von vielen kurzen Bällen geprägt. Nach einem anfänglichen Rückstand übernahm Ahlhorn die Führung (5:3) und gab diese bis zum Schluss auch nicht mehr ab (7:4, 8:7, 11:7).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.