• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Erste Weltmeisterschaft für Tim Albrecht

09.08.2019

Ahlhorn Wenn an diesem Sonntag die Faustball-Weltmeisterschaft im schweizerischen Winterthur startet, ist mit Tim Albrecht auch ein Spieler des Ahlhorner SV dabei. Vom 11. bis 17. August spielen 18 Nationen um den WM-Pokal. Deutschland trifft in der Vorrunde auf Argentinien, Italien und die Nachbarn aus Österreich, die 2007 die WM in Oldenburg gewonnen hatten. Gastgeber Schweiz bekommt es in Gruppe B mit drei amerikanischen Teams zu tun – dem zweimaligen Weltmeister Brasilien, Chile und den USA.

Nationalspieler

Vor Tim Albrecht waren bereits fünf weitere Landkreis-Spieler in den WM-Aufgeboten der Deutschen Männer-Nationalmannschaften vertreten – und das seit 1992 bei jeder Faustball-Weltmeisterschaft.

Torsten Büsselmann: Ahlhorner SV – 1986 (Argentinien), 1. Platz

Holger Siebler: Ahlhorner SV, SV Moslesfehn – 1992 (Chile), 1. Platz; 1995 (Namibia), 1. Platz

Jens Kolb: SV Moslesfehn, TV Brettorf – 1995 (Namibia), 1. Platz; 1999 (Schweiz), 2. Platz; 2003 (Brasilien), 2. Platz

Lutz Meyer: TV Brettorf – 2003 (Brasilien), 2. Platz

Christian Kläner: TV Brettorf – 2007 (Deutschland), 3. Platz; 2011 (Österreich), 1. Platz; 2015 (Argentinien), 1. Platz

Der 26-jährige Albrecht zeigt sich, angesprochen auf die Chancen einer Titelverteidigung, optimistisch. „Wenn wir unser Niveau abrufen können, sind wir schwer zu schlagen“, so der gebürtige Oldenburger. „Es muss viel zusammen passen. Vor zwei Jahren bei den World Games hat sich unser Hauptschlagmann Patrick Thomas verletzt – man weiß nie, wie so ein Turnier verläuft“, so Albrecht.

Sein Titelfavorit ist neben der Schweiz, gegen den die deutsche Mannschaft in den letzten drei großen Finals gewonnen hat, Brasilien. „Die Brasilianer hatten in den letzten Jahren immer schon eine super Defensive, ihnen hat es aber an Durchschlagskraft gefehlt. Mit Gabriel Heck haben sie nun ein großes Talent im Angriff“, findet Albrecht, für den es nach zwei Europameisterschaften und zwei Teilnahmen an den World Games die erste WM-Teilnahme ist.

Albrecht sieht die stärke seines Teams auch in der durchweg hohen Qualität des zehnköpfigen Kaders: „Wie sich in den letzten Jahren gezeigt hat, können wir jede Position ersetzen. Aktuell hat jeder die Möglichkeit, in der Startformation zu stehen und zu spielen. Es wird sich im Turnierverlauf zeigen wer dann die ,Top 5’ sind.“

Auch Bundestrainer Olaf Neuenfeld weiß, was er an seinem Team hat: „Wir haben eine sehr erfahrene Mannschaft mit sieben Spielern, die vor vier Jahren schon Weltmeister geworden sind. Die wissen, worauf es bei einer WM ankommt.“ Und fügt an: „Für uns kann es nur ein Ziel geben, das ist der Titel.“

Für Albrecht findet Neuenfeld lobende Worte: „Tim ist einer unserer ausgeglichensten und zuverlässigsten Spieler. Er bringt immer seine Leistung und manchmal auch noch mehr, wie etwa bei den World Games 2017 in Polen, wo er im Finale in der Mitte gespielt hat und einen großen Anteil an unserem Sieg hatte. Wir wissen, was wir an ihm haben und schätzen seine spielerische Leistung, aber auch seine überaus sympathische Persönlichkeit.“ Albrecht wird wieder mit seiner Nummer 13 ins Turnier gehen. „Manche denken ja, die 13 bringt Unglück, aber ich hatte bisher immer Glück mit ihr.“
 Die Vorrundenspiele der deutschen Faustballnationalmannschaft finden statt am Sonntag, 11.8. um 18 Uhr gegen Argentinien, am Montag, 12.8., um 19 Uhr gegen Italien und am Dienstag, 13.8., um 19 Uhr gegen Österreich. Im Anschluss wird in einer so genannten Double Elimination weitergespielt.

Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.