• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorner SV trennt sich von Trainern

11.06.2018

Ahlhorn Nach dem glücklichen Verbleib in der Fußball-Kreisliga ist beim Ahlhorner SV eine wichtige Personalentscheidung gefallen. Wie Abteilungsleiter Sascha Lanfermann bestätigte, hat sich der Verein von Trainer Jörg Beckmann und dessen „Co“ Ronald Feist getrennt. „Wir reagieren damit auf das sportliche Abschneiden einer miserablen Saison“, sagte Lanfermann. Zwar wolle man nicht den Coaches die alleinige Schuld dafür geben, „doch haben wir uns schon gefragt, warum es die Mannschaft nicht schafft, ihr Potenzial konstant abzurufen“.

Beckmann war im Oktober 2017 nach dem Rücktritt des Duos Bernd Meyer/Stefan Hermes in Ahlhorn eingestiegen. In der Winterpause kam Feist als Co-Trainer. Mit welchem Coach es in die Saison 2018/19 gehen wird, ist noch offen. Aus dem aktuellen Kader verlassen Niklas Janzen (SV Tungeln) und Jonas Bruhn (unbekannt) den Verein. Ansonsten hofft der Abteilungsleiter, dass die Mannschaft weitgehend zusammenbleibt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.