• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Ahlhorns Moral bleibt ohne Lohn

06.11.2017

Ahlhorn Eine starke zweite Halbzeit war für Fußball-Kreisligist Ahlhorner SV zu wenig, um gegen den Tabellenführer FC Hude einen Punktgewinn feiern zu können. Der ASV verlor am Samstagnachmittag mit 1:3 (0:2) und belegt weiterhin einen Abstiegsplatz.

„Meine Mannschaft hat im ersten Abschnitt nur reagiert, aber nicht agiert“, ärgerte sich ASV-Trainer Jörg Beckmann. Aber auch die spielerisch überlegenen Gäste hatten auf dem seifigen Platz einige Probleme. Besonders die schnellen und gefährlichen Spitzen kamen nicht so zur Wirkung. Die Mannschaft von FC-Coach Lars Möhlenbrock versuchte, das Spiel schnell in den Griff zu bekommen, was aber nicht restlos gelang, da die Platzherren zunächst aufmerksam waren.

Das traf in der 19. Minute allerdings nicht auf ASV-Torhüter Frank Gerdes zu, der einen Freistoß von Nils Sandau nicht parierte und dabei recht alt aussah. Nur eine Minute später setzte Hudes Yannik Osterloh einen Kopfball aus kürzester Entfernung an den Torpfosten. Das Versäumte holte er aber wenige Minuten später nach, als er nach einem Ballgeschiebe im Strafraum den Ball geschickt an Torhüter Gerdes vorbei in den Kasten schlenzte.

Obwohl die Platzherren ohne ihren Spielmacher Stefan Rupprecht und Torjäger Swen Arkenbout antreten mussten, hatten sie bei seltenen Kontern Tormöglichkeiten. Kurz vor der Halbzeitpause schien es soweit zu sein, als Abwehrspieler Kai Brüning nach einem Vorstoß die Torlatte traf. In der Halbzeitpause gab Ahlhorns Trainer Beckmann seiner Mannschaft offenbar die richtigen Tipps mit auf den Weg, denn nun spielte sein Team aggressiver und druckvoller, wodurch es auch die Unterstützung der Zuschauer zurück gewann.

Nach einem Eckball von Pierre Ritter wuchtete Abwehrspieler Brüning den Ball mit voller Wucht ins Huder Gehäuse (61.) und ließ Nachwuchstorwart Marvin Müller, der als A-Jugendlicher seine Sache sehr gut machte, keine Abwehrchance. Dieses Tor gab weiteren Auftrieb für den Vorletzten, der nun auf den möglichen Ausgleich drängte. Trotz einiger Möglichkeiten gelang dieser nicht, da mitten in dieser Drangperiode ein Konter der Gäste zum Erfolg führte, als Torjäger Torben Liebsch sich im Strafraum schnell drehte und mit einem trockenen Schuss ASV-Keeper Gerdes keine Chance ließ. Trotz des Rückstandes versuchten die Ahlhorner alles Mögliche, um doch noch mit einem Punktgewinn belohnt zu werden – aber vergeblich.

Tore: 0:1 Sandau (19.), 0:2 Osterloh (21.), 1:2 Brüning (61.), 1:3 Liebsch (70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.